Suchen

Neuigkeiten von Qnap Speichererweiterung, QTS-Update und Kooperation vorgestellt

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Dr. Jürgen Ehneß

Der taiwanische NAS-Hersteller Qnap hat eine ganze Reihe an Neuigkeiten präsentiert. Dazu zählen die 1U-Speichererweiterung TR-004U, das Update des QTS-Betriebssystems auf die Beta-Version 4.4.1 sowie eine Partnerschaft mit Ulink.

Firma zum Thema

Die Speichererweiterung TR-004U ist eine der Neuheiten von Qnap.
Die Speichererweiterung TR-004U ist eine der Neuheiten von Qnap.
(Bild: Screenshot / Qnap)

Eine Qnap-Neuheit ist das Erweiterungsgehäuse TR-004U. Es verfügt über vier abschließbare SATA-Laufwerkseinschübe und belegt nur eine Höheneinheit (1U) im Rack bei 12 Zoll Tiefe. Die Erweiterung lässt sich per USB 3.0 Typ-C an NAS-Systeme, PCs oder Server anbinden. Sie unterstützt die Betriebsmodi JBoD sowie RAID 0, RAID 1, RAID 5 und RAID 10. Die Konfiguration erfolgt per DIP-Schalter direkt am Gerät oder per Software und App. Qnap bietet das TR-004U ab sofort für 309 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer an.

QTS 4.4.1 als Beta verfügbar

Qnap stellte außerdem die Beta-Version 4.4.1 seines NAS-Betriebssystems QTS vor. Zu den wesentlichen Neuerungen zählt die Integration von HBS 3 Beta mit Qudedup-Technologie. Die Technik dupliziert Backup-Daten direkt an der Quelle und soll so den Zeit- und Bandbreitenaufwand für Backup und Wiederherstellung optimieren. Per Cachemount lassen sich Qnap-NAS-Systeme in gängige Cloud-Dienste einbinden. Lokales Caching sorgt dabei für niedrige Latenzzeiten. Weitere Ergänzungen sind unter anderem die Unterstützung von Fibre-Channel-SAN, eine KI-basierte Fotoverwaltung sowie der Support selbstverschlüsselnder Laufwerke (SED). Interessierte Anwender können die Beta-Version von QTS 4.4.1 ab sofort über Qnaps Download-Center abrufen.

Kooperation mit Ulink

Qnap gab außerdem den Beginn einer Kooperation mit Ulink Technology bekannt. Der NAS-Hersteller wird künftig mit dem Anbieter von Test-Tools für Speicherschnittstellen zusammenarbeiten. Im Fokus steht dabei ein intelligenter Dienst zur Zustandsanalyse und Fehlerprognose auf KI-Basis. Benutzer von Qnap-NAS-Systemen sollen somit frühzeitig Hinweise auf mögliche Festplattenprobleme erhalten und damit Ausfallzeiten und Betriebsunterbrechungen vermeiden können. Ab wann der neue Dienst verfügbar wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

(ID:45964953)