Vantage ausgebaut

Teradata kooperiert mit Google Cloud

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Dr. Jürgen Ehneß

Teradata erweitert Vantage unter anderem durch Integration der Google Cloud.
Teradata erweitert Vantage unter anderem durch Integration der Google Cloud. (Bild: Teradata)

Im Rahmen seiner Konferenz „Universe 2019“ hat Teradata eine Zusammenarbeit mit Google Cloud angekündigt. Vantage-Kunden können ab dem kommenden Jahr auf den Dienst zurückgreifen.

Die Kooperation mit Google schlägt sich im Public-Cloud-Angebot von Teradata Vantage nieder: Dort wird in Kürze die Google Cloud Platform (GCP) zusätzlich zu den bisher vorhandenen Anbietern Amazon Web Services (AWS) und Microsoft Azure verfügbar sein. Dies ist allerdings nur der Anfang der Zusammenarbeit: „Google und Teradata werden gemeinsam daran arbeiten, Google Cloud Services wie KI und Google Cloud Storage in Vantage zu integrieren, um unseren gemeinsamen Kunden erweiterte Funktionen zur Verfügung zu stellen“, erklärt Kevin Ichhpurani, Corporate Vice President, Global Ecosystem von Google Cloud.

Kunden, die Teradata Vantage auf der GCP nutzen wollen, erhalten somit eine As-a-Service-Lösung inklusive Software, Services, Infrastruktur und Support. Laut Teradata lässt sich ein On-Premises-System unkompliziert migrieren, da die Vantage-Software von einer Umgebung zur nächsten konsistent sei. Teradata Vantage auf der Google Cloud Platform wird voraussichtlich ab 2020 verfügbar sein. Interessierte Kunden können sich an ihr Account-Team wenden, um im ersten Halbjahr 2020 mit Vorabinformationen versorgt zu werden. Zudem will Teradata im kommenden Jahr „Pay-as-you-go“-Preise für Vantage einführen, die eine exakte Abrechnung tatsächlich genutzter Ressourcen ermöglichen.

Hadoop-Migrationsdienst vorgestellt

Neben der GCP-Ankündigung hat Teradata auch ein Hadoop-Migrationsprogramm vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine Sammlung von Tools, Prozessen und Services, die Unternehmen beim Umstieg auf eine Cloud-Objektspeicherarchitektur mit Vantage helfen sollen.

Konkret umfasst das Angebot einen Plattformbewertungsdienst zur Einschätzung der aktuellen Hadoop-Umgebung sowie einen Planungsservice, der Technologielösungen und Architekturen empfiehlt. Ein Implementierungsservice migriert schließlich Daten, Schemata, Pipelines und Anwendungen zu Vantage und den Cloud-Objektspeichern.

Die Hadoop-Migrationsdienste sind ab sofort weltweit verfügbar. Die Kosten werden individuell ermittelt und hängen von den jeweiligen Anforderungen und der Kundenumgebung ab.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46233036 / Daten)