Suchen

TRIM | Trim-Befehl | Trim Command

| Redakteur: Rainer Graefen

Anwender beschreiben bei aktuellen Solid State Disks ein seltsames Phänomen: Die Halbleiterfestplatte wird mit zunehmender Benutzung fühlbar langsamer. Grund dafür ist, dass Daten

Firmen zum Thema

Anwender beschreiben bei aktuellen Solid State Disks ein seltsames Phänomen: Die Halbleiterfestplatte wird mit zunehmender Benutzung fühlbar langsamer. Grund dafür ist, dass Daten nur auf freie Speicherblöcke geschrieben werden können. Dies führt bei stärkerer Benutzung dazu, dass für Schreiboperationen zuerst freie Blöcke durch Löschoperationen zu erzeugen sind, beovr geschrieben werden kann.

Während beim Schreiben sogenannte Pages von 4 Kilobyte gefüllt werden, sind beim Löschen Blöcke auf den binären Zustand „1“ zurückzusetzen. Blöcke bestehen allerdings aus beispielsweise 128 Pages.

Da sich bislang Betriebsystem und SSD-Controller nicht über Löschoperationen verständigten, wurden gelöschte Pages nur vom Betriebssystem als ungültig gekennzeichnet. Ein Schreibvorgang in der SSD konnte deshalb nicht gleichzeitig die vom Betriebssystem zum Löschen markierten Pages zurücksetzen, sondern musste diese Altlasten weiter aufbewahren.

Neue Daten lassen sich allerdings nur auf Pages in gelöschten Blöcken schreiben. Um die Flashzellen durch das Löschen nicht übermaßig zu belasten, werden Löschoperationen zusammengefasst und nur Blöcke gelöscht, wenn die Mehrzahl der Pages als ungültig gekennzeichnet sind.

Sofern Betriebssystem und SSD den Trim-Befehl unterstützen, lässt sich nun die oben beschriebene Vorgehensweise verkürzen. Per Trim-Befehl teilt das Betriebssystem dem SSD-Controller mit, dass ungültige Pages beim nächsten Schreibvorgang zurückgesetzt werden dürfen.

Durch das Trim-Kommando wird die Abnutzung (Wear-out-Levelling) der Speicherblöcke verringert und die Schreibgeschwindigkeit verbessert. Auf der Betriebssystemseite hat Linux ab Kernel-Version 2.6.28 und Windows 7 diesen neuen ATA-Befehl implementiert. Toshiba SSDs unterstützen seit Anfang 2010 den Trim-Befehl bei der mSATA- und HG3-Familie.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 2042806)