Suchen

Ultrakompaktes Speichersystem für KMU WD stellt Storage-Server Sentinel DX4200 vor

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Rainer Graefen

Mit dem Speicherserver DX4200 erweitert WD sein Angebot an NAS-Systemen für den Einsatz in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU). Das kompakte Gerät lässt sich nahtlos in Windows-Umgebungen integrieren.

Firmen zum Thema

WD bietet mit dem Sentinel DX4200 ein NAS für den Unternehmenseinsatz an.
WD bietet mit dem Sentinel DX4200 ein NAS für den Unternehmenseinsatz an.
(WD)

WD setzt beim Sentinel DX4200 auf Windows Storage Server 2012 R2 Workgroup als Betriebssystem. Für die Rechenleistung sorgt eine Atom-C2338-Dual-Core-CPU von Intel. Bis zu 16 Terabyte an Speicherplatz finden im kompakten Gehäuse Platz.

Zum Einsatz kommen dabei WDs Se-Festplatten der Enterprise-Klasse. Redundante Gigabit-Netzwerkanschlüsse mit Unterstützung für Teaming-Modi wie Adaptive Fault Tolerance (AFT) und optional eine redundante Stromversorgung stehen ebenfalls zur Verfügung.

Backup und Notfallschutz

Zum Lieferumfang zählt auch die Backup- und Restore-Software WD SmartWare Pro Backup. Sie ermöglicht die Datensicherung für bis zu 25 Geräte in einem Netzwerk. Auf Wunsch bietet der Hersteller auch einen Notfallschutz an: Dabei werden die Daten in der Small-Business-Cloud der Wiederherstellungssoftware außerhalb des lokalen Netzwerks gespeichert.

WD gewährt den Käufern zudem für ein Jahr den Supportvertrag Guardian Pro, der unter anderem Kundendienst, Ersatzteillieferungen und bevorzugten Zugang zu technischer Beratung und Unterstützung umfasst.

Der WD Sentinel DX4200 ist ab sofort für 1.249 Euro (8 Terabyte) und 1.599 Euro (16 Terabyte) erhältlich.

(ID:43014739)