Suchen

Für Rechenzentren Western Digital kündigt 18- und 20-Terabyte-HDDs an

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Dr. Jürgen Ehneß

Speziell für Rechenzentrumskunden hat Western Digital zwei neue Festplatten angekündigt: Dabei handelt es sich um die Ultrastar DC HC550 CMR mit 18 Terabyte und die DC HC650 SMR mit 20 Terabyte Speicherkapazität.

Firma zum Thema

Western Digital wird im kommenden Jahr sein Enterprise-HDD-Portfolio weiter ausbauen.
Western Digital wird im kommenden Jahr sein Enterprise-HDD-Portfolio weiter ausbauen.
(Bild: Western Digital )

Erste Muster der beiden Festplatten von Western Digital sollen ausgewählten Kunden voraussichtlich zum Ende des Jahres zur Verfügung stehen. Das Anlaufen der Massenproduktion wird im ersten Halbjahr 2020 erwartet. Genaue Angaben zu den technischen Daten der beiden Festplatten machte Western Digital noch nicht.

Das 20-Terabyte-Laufwerk mit Shingled-Magnetic-Recording-Technik (SMR) hat der Hersteller bereits im Juni dieses Jahres im Rahmen einer Technologievorschau präsentiert. Western Digital unterstreicht damit seine Unterstützung dieser Technik. Das Unternehmen schätzt, dass bis zum Jahr 2023 die Hälfte der ausgelieferten HDD-Kapazität auf SMR basieren wird.

Umfangreiches Portfolio

Mit den jüngsten Neuzugängen will Western Digital sein Angebot an Enterprise-Festplatten mit hoher Kapazität weiter ausbauen. Die angekündigten heliumbasierten Ultrastar-Festplatten werden das Portfolio dabei nach oben hin abrunden. Derzeit sind vor allem die Modelle mit 14 Terabyte (TB) Speicherplatz gefragt, wie die Marktforscher von Trendfocus melden: Bis zum ersten Halbjahr 2020 sollen derartige Festplatten in der Branche dominierend bleiben.

„Da die Daten weiterhin im Rechenzentrum zusammenlaufen, besteht eine Nachfrage nach Kapazitätssteigerungen, die letztlich zu besseren Gesamtbetriebskosten führen. Western Digital hat Kapazitätspunkte von 10 TB, 14 TB und 18 TB gewählt, die auf sechs, acht und neun Platten aufgebaut sind, um eine ausreichende Segmentierung für die immer komplexeren Arbeitslasten zu gewährleisten, die die nächste Welle des hyperskalierten Wachstums antreiben“, erklärt John Chen, Vice President von Trendfocus.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46129644)