Suchen

Experton Group über den Reifegrad von ITaaS, SaaS und anderen On Demand-Services Anforderungen an aktuelle Miet- und Servicemodelle in der Cloud

Redakteur: Florian Karlstetter

Der Nutzungsgrad von IT as a Service (ITaaS) in Deutschland ist derzeit noch eher gering, die größte Akzeptanz hat dabei noch immer Software as a Service (SaaS). Dennoch prognostizieren die Analysten der Experton Group dem Markt um Cloud Computing, also der dynamischen Bereitstellung von Services in den kommenden drei Jahren ein signifikantes Wachstum.

Firmen zum Thema

Der Nutzungsgrad von IT as a Service (ITaaS) ist hierzulande noch eher gering, lediglich Software-Services à la Google und Salesforce sind bereits häufig im Einsatz.
Der Nutzungsgrad von IT as a Service (ITaaS) ist hierzulande noch eher gering, lediglich Software-Services à la Google und Salesforce sind bereits häufig im Einsatz.
( Archiv: Vogel Business Media )

In den vergangenen zwei Jahren hat die Zahl der Lösungen und Einsatzgebiete für ITaaS/SaaS deutlich zugenommen. Immer mehr Anwendungsbereiche und Lösungen werden nach dem Nutzungsmodell „... as a Service“ angeboten. Allerdings fehlt im Markt noch eine breite Akzeptanz solcher Servicemodelle, dies geht aus einer Befragung der Experton Group unter 150 Anwenderunternehmen in Deutschland hervor. Die Unternehmen allerdings, die ITaaS/SaaS bereits einsetzen, sind mit den Services überdurchschnittlich zufrieden.

Die Experton Group definiert den Begriff „IT as a Service“ als Oberbegriff der drei Services: SaaS (Software-as-a-Service), PaaS (Platform-as-a-Service) und IaaS (Infrastructure-as-a-Service), die zusammen den „Cloud Stack“ bilden.

Bildergalerie

Am häufigsten versprechen sich Unternehmen von diesen Servicemodellen eine Verringerung des Wartungsaufwands, gefolgt von der Standardisierung der Softwareausstattung und den damit einhergehenden effizienten Einsatz der IT-Ressourcen. An dritter Stelle wird die Vermeidung von Ressourcenengpässen genannt.

Deutliche Wachstumsprognosen

Den höchsten Reifegrad im ITaaS-Umfeld besitzt CRM (Customer Relationship Management). Für Entwicklungsplattformen, Nischenlösungen und IT-Security aber auch Infrastructure as a Service zeichnet sich bis 2011 die höchste Wachstumsdynamik ab. So erwartet die Experton Group in Deutschland für das Jahr 2009 einen ITaaS-Markt in Höhe von 436 Millionen Euro, für das Jahr 2012 prognostizieren die Analysten ein Volumen von rund 1.220 Millionen Euro. Dies entspricht einem durchschnittlichen Wachstum von knapp 41 Prozent.

Auffallend an diesen Zahlen ist, dass auf das SaaS-Segment in diesem Jahr 418 Millionen Euro entfallen – hierzu zählen Applikationen und Infrastruktur-Software. Mit einem Volumen von 18 Millionen Euro im Jahr 2009 deutlich kleiner ist das Segment Infrastructure as a Service mit seinen Bestandteilen Storage und CPU als „pay per use“-Ressourcen.

Platform as a Service ordnet die Experton Group in den Jahren 2009 und 2010 aufgrund einer frühen Marktphase keine kommerziell sichtbaren Umsätze zu. In diesem Segment befinden sich die meisten Anbieter noch im Aufbau beziehungsweise der Erprobung.

weiter mit: Gründe für die allgemein hohen Wachstumszahlen

(ID:2041410)