S3-kompatibler Objektspeicher für Edge-Anwendungen Cloudflare stellt R2 Storage vor

Redakteur: Dr. Jürgen Ehneß

Mit R2 Storage präsentiert Cloudflare eine für die Edge entwickelte Lösung, die große Datenmengen speichert und Daten aus S3-kompatiblen Diensten automatisch migrieren kann. Der Objektspeicher soll die Arbeit von Entwicklern erleichtern und zudem Kosten durch den Wegfall von Bandbreitengebühren für Uploads in die Cloud reduzieren.

Firmen zum Thema

Kostenfaktor: Fotos und Videos bedeuten große Datenmengen, und entsprechend saftig können vor allem die Gebühren für die Datenübertragung ausfallen.
Kostenfaktor: Fotos und Videos bedeuten große Datenmengen, und entsprechend saftig können vor allem die Gebühren für die Datenübertragung ausfallen.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Cloudflare verweist in diesem Zusammenhang auf die Kosten, die bei der Erstellung von Webseiten und Anwendungen entstehen, wenn Fotos, Videos und Grafiken in Cloud-Speichern vorliegen. Laut eigenem Bekunden liegt der Fokus des Unternehmens darauf, „das Internet schneller, sicherer und erschwinglicher für alle zu machen“. Dass es nicht nur beim hehren Gedanken bleiben soll, zeigt der pragmatische Ansatz von R2 Storage, die Cloud-Kosten für die Website-Entwicklung drastisch zu senken.

„Seit AWS S3 eingeführt hat, haben Cloud-Speicher-Anbieter Entwickler angelockt und dann mit exorbitanten Gebühren an sich gebunden“, erläutert Matthew Prince, Mitbegründer und CEO von Cloudflare. „Wir wollen, dass die Entwickler weiter entwickeln und sich keine Gedanken über die Kosten ihrer Speicherlösung machen müssen. Unser Ziel ist es, R2 Storage zur preiswertesten und zuverlässigsten Option für die Datenspeicherung zu machen, und zwar ohne Ausgangsgebühren. Ich bin immer wieder erstaunt darüber, was Entwickler auf unserer Plattform entwickeln, und freue mich auf weitere Innovationen, wenn wir die Tools, auf die sie Zugriff haben, erweitern.“

Im Einzelnen soll der Objektspeicher folgendes ermöglichen:

  • Senken der Kosten für ausgehende Daten beim Cloud-Provider und für die Speicherung: Cloudflare will R2 Storage zur günstigsten Option für leistungsfähige Datenspeicherung machen, unabhängig von der Größe. Aus diesem Grund plant Cloudflare die Abschaffung der Gebühren für ausgehende Daten, die Bereitstellung eines Objektspeichers, der mindestens 10 Prozent günstiger ist als S3, und eine völlig kostenlose Bereitstellung der Lösung für Kunden, die sie nur sporadisch nutzen.
  • Profitieren von der Performance des Objektspeichers im Edge-Netzwerk von Cloudflare: Durch den Einsatz von Workers und Durable Objects soll R2 eine Speicherung mit niedriger Latenz und hohem Durchsatz für die anspruchsvollsten Anwendungen bieten.
  • Automatische Migration von Daten von anderen Anbietern zu Cloudflare: Cloudflare R2 Storage soll eine automatische Migration von anderen S3-kompatiblen Cloud-Speicherdiensten beinhalten, die Daten von Anbietern migrieren wird, sobald sie angefordert werden.
  • Speichern von Anwendungsdaten überall auf der Welt: R2 soll Daten in verschiedenen Weltregionen replizieren und juristische Vorgaben berücksichtigen. Auf diese Weise sollen Unternehmen die Möglichkeit haben, über den Speicherort ihrer Daten zu bestimmen, um ihre lokalen und globalen Anforderungen zu erfüllen.
  • Freischalten der Leistungsstärke und Dimension von Cloudflare Workers in ihren Anwendungen: R2 Storage soll vollständig in die Cloudflare-Workers-Laufzeitumgebung integriert sein, was den Aufbau von Datenpipelines und die Bearbeitung von Objekten deutlich vereinfachen soll.

(ID:47698831)