Cloud-Speicherdienste bei Amazon Web Services Was ist AWS-Storage?

AWS-Storage ist der Überbegriff für die von Amazon auf der Cloud-Plattform AWS (Amazon Web Services) angebotenen Speicherservices. Für unterschiedliche Anwendungen wie das Speichern von Dateien, für Datenmigrationen oder Datensicherungen stehen unterschiedliche Services als Datei-, Objekt- oder Blockspeicher zur Verfügung. Bekannte AWS-Speicherservices sind beispielsweise der Amazon Simple Storage Service (S3) oder das Amazon Elastic File System.

Firmen zum Thema

Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
(Bild: © aga7ta - Fotolia)

Unter dem Überbegriff AWS-Storage bietet Amazon verschiedene Cloud-Speicherlösungen an. Sie sind auf der Cloud-Plattform von Amazon realisiert. Auf dieser Plattform mit dem Namen Amazon Web Services (AWS) produziert Amazon zahlreiche weitere Cloud-Computing-Dienste. Cloud-Speicher ist im Cloud-Computing dem Servicemodell Infrastructure-as-a-Service (IaaS) zugeordnet. Der Service wird in einem Abomodell nutzungsabhängig abgerechnet.

Abhängig von den gewünschten Eigenschaften und dem Einsatzzweck, sind AWS-Speicherservices in verschiedenen Kategorien erhältlich. Verfügbar ist AWS-Storage beispielsweise in Form von Datei-, Objekt- und Blockspeicher. Zudem erhalten Kunden der Cloud-Plattform Speicherservices für hybride Umgebungen, für Edge Computing, für Datensicherungen und Datenarchivierungen, für die Notfallwiederherstellung, für die verwaltete Dateiübertragung und für einiges mehr. Häufig genutzte und bekannte Speicherservices sind beispielsweise der Amazon Simple Storage Service (S3) oder das Amazon Elastic File System.

Die verschiedenen Kategorien der AWS-Speicherservices und die zugehörigen Produkte

Amazon unterteilt die Produkte der AWS-Speicherservices in diese Kategorien:

  • AWS-Speicherservices als Objekt-, Datei- und Blockspeicher,
  • AWS-Speicherservices für Datenmigration,
  • AWS-Speicherservices für hybride Cloud-Speicher und Edge Computing,
  • AWS-Speicherservices für die verwaltete Dateiübertragung,
  • AWS-Speicherservices für die Notfallwiederherstellung und Backups.

Objekt-, Datei- und Blockspeicher

Grundlegende Speichertypen der AWS-Storage-Services sind Objekt-, Datei- und Blockspeicher. Amazon Simple Storage Service (S3) stellt Objektspeicher zur Verfügung und eignet sich für moderne, skalierbare Cloud-Anwendungen. Beim Amazon Elastic File System (EFS) handelt es sich um eine Speicherlösung mit Dateisystem und gemeinsamer Nutzung von Dateien mit fein steuerbarem Zugriff. EFS ist ein sogenanntes „Set-and-Forget-Dateisystem“, das serverlos arbeitet. Ebenfalls ein Produkt aus der Kategorie der Dateispeicherservices ist Amazon FSx. Amazon Elastic Block Store (EBS) ist ein einfach zu verwendender Blockspeicherdienst mit hoher Performance. Er eignet sich beispielsweise für containerbasierte Anwendungen und Analyse-Engines von Big-Data-Anwendungen.

Zur Kategorie Datenmigration gehören Speicherservices wie die Produkte der AWS-Snow-Familie oder AWS DataSync, ein Online-Datenübertragungsdienst für die Datensynchronisation und die beschleunigte Datenübertragung zwischen lokalem Speicher und AWS-Storage.

AWS-Storage-Produkte für hybride Cloud-Speicher und Edge Computing sind das AWS Storage Gateway und Produkte der AWS-Snow-Familie, mit denen sich Speicherlösungen zum Beispiel für das Internet der Dinge (IoT – Internet of Things) realisieren lassen.

Die Produkte der AWS-Transfer-Family aus der Kategorie verwaltete Dateiübertragung sind einsetzbar, um Dateien mit Protokollen wie SFTP, FTPS und FTP zu Amazon S3 oder Amazon EFS zu übertragen.

Komplettiert werden die Kategorien des AWS-Storage mit Services für die Notfallwiederherstellung und Backups. Zu diesen zählen das Produkt AWS Backup und AWS Elastic Disaster Recovery (DRS).

(ID:47885733)