Gesponsert

Insider Research im Gespräch Die Anforderungen an eine moderne Datensicherung

75 Prozent der Unternehmen haben eine Verfügbarkeitslücke, sagt der Veeam Data Protection Report 2021. Erfolgreiche Ransomware-Attacken sind ein Beleg dafür, dass bei der Datensicherung einiges noch nicht stimmt. Was muss sich bei der Datensicherung ändern? Das Interview von Insider Research mit Stefan Utzinger von NovaStor liefert Antworten.

Gesponsert von

Das sind die Anforderungen an eine moderne Datensicherung, ein Interview von Oliver Schonschek, Insider Research, mit Stefan Utzinger von NovaStor.
Das sind die Anforderungen an eine moderne Datensicherung, ein Interview von Oliver Schonschek, Insider Research, mit Stefan Utzinger von NovaStor.
(Bild: Vogel IT-Medien / NovaStor / Schonschek)

Datensicherung ist ein Thema, das eigentlich jedem Unternehmen seit langem vertraut ist, und doch gibt es immer noch Probleme damit, wirklich vollständige, aktuelle Backups zu haben, die eine Wiederherstellung ermöglichen, wenn es zu einer Störung und zu einem Datenverlust gekommen ist. Was fehlt bei klassischen Konzepten zur Datensicherung und Wiederherstellung? Was bedeutet dagegen moderne Datensicherung?

Im Gespräch mit Oliver Schonschek, News-Analyst bei Insider Research, erklärt Stefan Utzinger von NovaStor, unter anderem

  • Die Corona-Pandemie hat zu einem Digitalisierungsschub geführt. Bedeutet das, dass die Zahl der digitalen Informationen angestiegen ist, die eine Datensicherung und bei entsprechender Relevanz eine rechtskonforme Archivierung benötigen?
  • Wie hat die Entwicklung hin zu Home-Office und Remote Work die Datensicherung und die Archivierung berührt?
  • Laut Veeam Data Protection Report 2021 wurde festgestellt, dass 58 Prozent der Backups fehlschlagen und Daten ungeschützt bleiben. Welche Gründe sehen Sie für diese Backup-Probleme? Muss man für die rechtlich ebenfalls notwendigen Archivierungen ähnliches befürchten?
  • Was bedeutet dies für IT-Notfälle und den Versuch einer Wiederherstellung? Was heißt dies für die Compliance mit der DSGVO? Und was für eine mögliche Betriebsprüfung?
  • Worauf sollte man bei der Suche nach Backup-as-a-Service (BaaS) und Disaster Recovery-as-a-Service (DRaaS) achten? Welche Rolle spielt dabei der Standort des Anbieters, wie Deutschland?
  • Was wären die ersten Schritte einer Modernisierung der Datensicherung? Wie helfen dabei Professional Services?

Der neue Podcast steht in der SoundCloud bei Google Podcasts bei Apple Podcasts bei Spotify bei TuneIn bei Deezer und bei YouTube zur Verfügung, am besten gleich reinhören!

(ID:47461273)

Über den Autor

Dipl.-Phys. Oliver Schonschek

Dipl.-Phys. Oliver Schonschek

IT-Fachjournalist, News Analyst und Commentator bei Insider Research