Suchen

Update für RDX-Medien und -Anwendungen Imation bietet RDX-Medien mit 1,5 Terabyte Kapazität an

| Redakteur: Nico Litzel

Speicherhersteller Imation unterstützt in seinen Geräten RDX-Wechselfestplatten mit 1,5 Terabyte Kapazität. Damit bietet die 8-Bay-Archivlösung RDX A8 des Herstellers jetzt bis zu zwölf Terabyte Kapazität.

Firmen zum Thema

Neben Wechselfestplatten mit 320 und 500 Gigabyte sowie einem Terabyte Kapazität bietet Imation ab sofort auch RDX-Cartridges an, die 1,5 Terabyte Speicherkapazität haben.
Neben Wechselfestplatten mit 320 und 500 Gigabyte sowie einem Terabyte Kapazität bietet Imation ab sofort auch RDX-Cartridges an, die 1,5 Terabyte Speicherkapazität haben.

Die von Tandberg Data Anfang August angekündigten RDX-Wechselfestplatten mit 1,5-Terabyte Kapazität sind nach Angaben von Imation ab sofort erhältlich. Dazu Luc Gheysens, Vice President und General Manager Europe bei Imation: „Die RDX-Medien von Imation sind eine einfache und kostengünstige Speicherlösung für KMU, die steigende Datenmengen verwalten und speichern müssen. Datenverwaltung wird immer wichtiger und deswegen benötigen KMUs skalierbare Speicherlösungen, mit deren Hilfe sie die Branchenregulierungen für Datenschutz erfüllen können. Leistungsstarke RDX-Lösungen verbinden die Zuverlässigkeit von Disk-to-Disk-Speicherung mit der Tragbarkeit und Haltbarkeit von Tapes.“

Imation bietet auf- und abwärts kompatiblen RDX-Medien mit 320 und 500 Gigabyte sowie einem und 1,5 Terabyte Kapazität an. Zu Preisen macht das Unternehmen keine Angaben. Im Web werden RDX-Cartridges mit 1,5 Terabyte Kapazität derzeit ab 235 Euro gehandelt.

(ID:36120880)