Kostenreduktion trotz Datenwachstum

kubus IT will mit einer NetApp-Storage-Plattform dem Datenwachstum ein Schnippchen schlagen

| Redakteur: Rainer Graefen

kubus IT stellt den IT-Betrieb für 17.000 AOK-Anwender in den Bundesländern Sachsen, Thüringen und Bayern sicher.
kubus IT stellt den IT-Betrieb für 17.000 AOK-Anwender in den Bundesländern Sachsen, Thüringen und Bayern sicher. (Bild: Kubus)

Das Qualitätsbewusstsein und die zuverlässige Termintreue von Dienstleistern hängt im Laufe der Zeit nicht mehr vom Willen der Mitarbeiter ab, sondern zunehmend von der Leistungsfähigkeit der eingesetzten IT-Technik. Bei kubus IT war bemerkbar, dass das Datenwachstum und die Antwortzeiten der Speichersysteme spürbar in Grenzbereiche liefen. Eine technisches Update war notwendig.

Hohe Zuverlässigkeit und Qualitätsbewusstsein: Das sind die Leitlinien von kubus IT. Dabei kennzeichnet eine schnelle Umsetzung aller Aufgaben die Arbeitsweise der Mitarbeiter des IT-Dienstleisters. Angesichts des enormen Datenwachstums war die dafür notwendige Performance jedoch nicht mehr für die Zukunft gewährleistet.

Daher benötigte kubus IT eine moderne Storage-Plattform, die auch deutlich effizienter sein sollte, um sich spätestens im Zeitraum von vier Jahren zu amortisieren.

Migration unvermeidbar

Auf der Suche nach einer neuen Storage-Lösung begutachtete man Angebote von diversen Herstellern, doch aufgrund der umfangreichen Anpassungen und Funktionalitäten, die im Laufe der letzten Jahre in die Standort übergreifenden Workflows integriert worden waren, entschied man sich bei kubus IT letztlich erneut für das Update der NetApp-Produkte.

„Wir setzen bereits seit über zehn Jahren Lösungen von NetApp ein“, sagt Alexander Schuster, Bereichsleiter Datacenter Services bei kubus IT. „Ausfallsicherheit, Zuverlässigkeit, die hohe Verfügbarkeit durch den Metro-Cluster wie auch die praktische Snapshot-Technik der NetApp-Lösung, haben uns schon viel Arbeit erspart und gute Dienste geleistet,“ erläutert Schuster.

Die grundlegende Einschätzung des absehbar geringeren Migrationsaufwand mit NetApp-Equipment und einem darin erfahrenen IT-Dienstleister erwies sich rückblickend als richtig, da sich das Projekt im vorgegebenen Zeitrahmen umsetzen ließ.

Ergänzendes zum Thema
 
Das Unternehmen Kubus
 
Die Höhepunkte des NetApp-Updates

Mehr Managementaufgaben automatisierbar

kubus IT setzt nun eine All-Flash-Lösung auf Basis von NetApp AFF A700 ein. Diese Technik bietet hohe Performance und Dichte für Storage-Umgebungen. Zudem kann jetzt der IT-Dienstleister mittels NetApp Ontap Unterstützung aus der Ferne leisten.

Die umfassende Management-Plattform ermöglicht eine einfache Verwaltung von Daten und Workloads auf allen Ebenen einer Storage-Architektur. Die neuen Lösungen arbeiten dabei reibungslos mit den bislang eingesetzten Funktionalitäten von NetApp zusammen. Dazu zählen die Snapshot Software für funktionale zeitpunktbezogene Datenkopien ohne Performance-Effekt und bei minimaler Speicherbelegung sowie MetroCluster für höchste Ausfallsicherheit.

„Die Installation der neuen NetApp-Plattform verlief hervorragend“, so Alexander Schuster. „Dabei unterstützte uns der Dienstleister SVA wie immer vorbildlich. Das Wiesbadener Systemhaus wurde nicht umsonst von der Wirtschaftswoche zum dritten Mal in Folge als bester Mittelstandsdienstleister im Bereich IT-Beratung ausgezeichnet. Neben unserem zweiten Partner Fujitsu unterstützt uns SVA seit Jahren durch hohe Beratungs-, Implementierungs- und Service-Qualität.“

Fazit: Mehr Performance bei geringerem Platzbedarf

Durch die neue Lösung von NetApp konnte kubus IT die benötigte Stellfläche im Rechenzentrum für Storage von drei Racks auf ein halbes Rack reduzieren. Eine Platzeinsparung von über 80 Prozent – und das bei einer auf 900 TByte unstrukturierter File-Daten gestiegenen Netto-Nutzkapazität.

Nichtsdestotrotz benötigt die neue Plattform auch deutlich weniger Energie für Stromversorgung und Klimatisierung. Alexander Schuster: „Mit der neuen NetApp-Lösung profitieren wir von höherer Performance und Skalierbarkeit bei deutlich geringerem Platzbedarf und niedrigeren Energiekosten.“ In beiden Bereichen haben sich die Kosten um jeweils mehr als 80 Prozent reduziert, so dass das Ziel der angestrebten 4-jährigen Amortisationsphase wohl problemlos einzuhalten ist.

„Wir profitieren aber dank verbesserter Deduplizierung, Compression und Compaction nicht nur von dem kompakteren Speichersystem“, erklärt Klaus Dörfler, Bereichsleiter Server & Storage Services bei kubus IT. „Der Einsatz von NetApp Ontap bedeutet für uns eine enorme Erleichterung im IT-Management. Die umfangreichen Möglichkeiten zur Automatisierung vieler Prozesse reduzieren den Arbeitsaufwand massiv. Zudem können wir geplante Wartungsarbeiten durchführen, ohne Systeme vom Netz nehmen zu müssen.“

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45387458 / Konsolidierung/TCO)