Suchen

Digitus DN-7023 macht aus USB-Festplatten Samba- und FTP-Server im Ethernet NAS-Adapter im Format einer Streichholzschachtel

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Martin Hensel

Mit dem Digitus DN-7023 bietet Assmann einen besonders kompakten NAS-Server an. Das Gerät wird per Fast-Ethernet angeschlossen und bindet USB-Festplatten in Netzwerke ein. Das System beinhaltet Samba-, DHCP- sowie FTP-Server. Zu den unterstützten Protokollen gehören TCP/IP, CIFS/SMB, SNTP und Telnet.

Firmen zum Thema

Administratoren konfigurieren den NAS-Server per Browser, SNTP-Client oder Telnet-Konsole.
Administratoren konfigurieren den NAS-Server per Browser, SNTP-Client oder Telnet-Konsole.
( Archiv: Vogel Business Media )

Trotz seiner geringen Abmessungen ist der DN-7023 laut Hersteller ein leistungsstarker NAS-Server. Im Inneren des etwa Streichholzschachtel-großen Systems arbeiten FTP- und Samba-Server. In Netzwerken kann die NAS-Lösung als DHCP-Vergabestelle dienen, fungiert aber auch als Client.

Das unter der Marke Digitus vertriebene NAS-Produkt verfügt über einen RJ45-Anschluss und beherrscht Bandbreiten bis zu 100 Megabit pro Sekunde. Festplatten werden per USB-Port angebunden.

Administratoren können den NAS-Server per Webinterface, SNTP oder Telnet konfigurieren. Zu den unterstützten Protokollen zählen TCP/IP (NetBIOS Name Server) und CIFS/SMB.

Der Digitus DN-7023 kostet 49,90 Euro.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2013561)