Sicherer Remote-Zugriff auf Dokumente und Multimedia-Dateien

NAS-Speicher mit Personal-Cloud-Funktion von D-Link

| Redakteur: Nico Litzel

Das ShareCenter DNS-320L von D-Link ermöglicht einen sicheren Fernzugriff über iOS- und Android-Geräte.
Das ShareCenter DNS-320L von D-Link ermöglicht einen sicheren Fernzugriff über iOS- und Android-Geräte.

D-Link erweitert mit dem „Cloud ShareCenter DNS-320L“ das Angebot um einen NAS-Speicher mit bis zu drei Terabyte Kapazität für zu Hause, mit dem Anwender über Apple-iOS- und Android-Geräte von unterwegs auf ihre Daten zugreifen können.

Das Cloud ShareCenter DNS-320L von D-Link ist mit zwei Laufwerkseinschüben für 3,5-Zoll-Festplatten ausgestattet und bietet bis zu drei Terabyte Speicherkapazität. Das Gerät zeichnet sich nach Angaben von D-Link durch seine einfache Bedienung aus: Anwender müssen nur einen Verschluss öffnen und ein oder zwei Festplatten einschieben. Bei der Initialisierung und Formatierung der Disks greift dann ein „Setup Wizard“ Anwendern unter die Arme. Hier kann auch festgelegt werden, ob die Festplatten über RAID-1 gespiegelt werden sollen, um einem Datenverlust vorzubeugen, oder die Performance mit RAID-0 maximiert werden soll. Daneben können die Platten auch parallel im JBOD-Modus betrieben werden.

Remote-Zugriff über Smartphones und Tablets

Über eine App können mobile Anwender auf ihre Daten zugreifen, die auf dem Cloud ShareCenter DNS-320L liegen. Ebenso einfach lassen sich Daten von unterwegs auf das heimische Gerät hochladen, verspricht der Hersteller. Da bei der Verbindung eine Personal Cloud aufgebaut werde, bleibe die Datensicherheit D-Link zufolge gewährleistet. Die App bietet der Hersteller für Apples iPad, das iPhone sowie für Android-Geräte an.

Umfangreiche Backup-Funktion und DLNA-Zertifizierung

D-Links jüngster NAS-Speicher unterstützt neben zeitgesteuerten lokalen und Remote-Backups (auf USB-Laufwerke und mithilfe von Cloud Backup Services wie Amazon S3) auch das zeitgesteuerte Backup von einem Rechner auf das NAS-System – auch im Zusammenspiel mit Apples Datensicherungslösung Time Machine.

Abgerundet wird das Gerät, für das D-Link einen Preis von 135 Euro empfiehlt, durch einen integrierten iTunes Media Server, einen eingebauten Peer-to-Peer Downloader und eine DLNA-Zertifizierung, mit der Anwender Inhalte beispielsweise direkt – ohne Umweg über einen PC – auf ein kompatibles TV-Gerät streamen können.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 34600930 / Speichersysteme)