Suchen

SAS- und SATA-Controller-Treiber in OS 10.5 integriert OS X Leopard erkennt Areca-RAID-Controller

| Autor / Redakteur: Peter Hempel / Martin Hensel

Nach Informationen von Starline Computer, dem deutschen Vertrieb der Areca-RAID-Controller, enthält Apples aktuelles Betriebsystem OS 10.5 „Leopard“ bereits ab Werk Treiber für SAS- und SATA-RAID-Arrays.

Firma zum Thema

RAID-Controller von Areca werden von Mac OS X Leopard ohne Treiberinstallation erkannt.
RAID-Controller von Areca werden von Mac OS X Leopard ohne Treiberinstallation erkannt.
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Areca-RAID-Controller können mit Expandern bis zu 128 SAS- oder SATA-Festplatten ansteuern. Von den daraus gebildeten Arrays kann Mac OS X Leopard auch gebootet werden – sowohl von internen Laufwerken als auch von extern verbundenen Festplatten.

Mac-Usern soll auch die Installation von PCI-Express-Controllern mit dem aktualisierten Betriebssystem leichter fallen. Zusätzliche Hardware wird durch die im Betriebssystem enthaltenen Treiber erkannt, und der Benutzer kann auf die angeschlossenen RAID-Controller und -Laufwerke zugreifen.

(ID:2008925)