Shared-Storage für Media-Workflows

Quantum stellt neue Stornext-Version vor

| Redakteur: Tina Billo

Quantum nutzt die Präsenz auf der IBC Amsterdam für Neuankündigungen.
Quantum nutzt die Präsenz auf der IBC Amsterdam für Neuankündigungen. (Bild: Quantum)

Quantum erweitert sein Dateisystem Stornext um neue Enterprise-Funktionalitäten. Zeitgleich kündigt der Hersteller neue Xcelllis Scale-out-NAS-Appliances sowie eine weiterentwickelte NVMe-Flash-Technologie an.

Zu den Neuerungen des parallen Scale-out-Dateisystems Stornext zählen Funktionalitäten, die für eine bessere Integration von Cloud-Ressourcen und mehr Datensicherheit sorgen sowie kollaborative Umgebungen optimaler unterstützen sollen.

Laut Hersteller schaffe das Upgrade die Basis dafür, Medienunternehmen auch künftig Shared Storage anbieten zu können, mit denen sich Media-Workflows effizient bewältigen lassen - aus Sicht des Anbieters eine Grundvoraussetzung, damit sie ihre immer straffer gesetzten Abgabetermine in der Produktion einhalten können.

Xcellis Storage Appliances mit NVMe

Neben dem Stornext-Upgrade kündigte Quantum zudem neue Xcellis Scale-out NAS-Lösungen an, die sich die von dem Hersteller weiterentwickelte jüngste NVMe Flash-Technologie zu Nutze machen. Dank dieser könnten die Storage-Appliances nunmehr über 17 Gbit/s Streaming-Leistung für einzelne Anwender bereitstellen. Dadurch stünden in der Medien- und Unterhaltungsindustrie tätigen Unternehmen Speicherlösungen zur Verfügung, die auch mit anspruchsvollsten Workloads zurecht kämen. So ließen sich beispielsweise hochauflösende weit über 4K hinausgehende Formate unterstützen .

Da die Speicherressourcen eng in das Stornext-Dateisystem integriert sind, lassen sie sich zudem gemeinsam nutzen. Über den globalen Namespace können Anwender jederzeit auf alle Daten zugreifen.

Speicherlösungen für Medien- und Entertainment-Unternehmen

Laut Molly Presley, Vice President Product Management und Global Marketing bei Quantum, investiert Quantum weiterhin in das Stornext-basierte Storage-Portfolio, um vor allem der Medien- und Unterhaltungsindustrie auf ihre Anforderungen zugeschnittene Lösungen an die Hand zu geben. "Unsere Lösungen sind darauf ausgelegt, den Herausforderungen der heute immer anspruchsvolleren Medienproduktions-Workflows gerecht zu werden. Dadurch wird den Nutzern die Kostenkontrolle in der gesamten Produktionsumgebung, eine außergewöhnliche Leistung für UHD-Workflows und, um noch produktiver zu sein, der nahtlose Zugriff auf Inhalte ermöglicht."

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45483349 / Daten)