Suchen

Samsung PRO Plus und EVO Plus SD-Karten für den extremen Einsatz

Autor / Redakteur: Matthias Breusch / Dr. Jürgen Ehneß

Samsung bringt zwei neue SD-Karten-Serien für Fotografen und Filmschaffende auf den Markt. Die Speichermedien sind vor allem für das ruckelfreie Speichern unter rauhen Outdoor-Bedingungen geschaffen. Sieben Schutzfunktionen helfen mit.

Firmen zum Thema

Die SD-Karten EVO Plus und PRO Plus von Samsung sind jeweils in den Kapazitäten 32 GB, 64 GB, 128 GB und 256 GB erhältlich.
Die SD-Karten EVO Plus und PRO Plus von Samsung sind jeweils in den Kapazitäten 32 GB, 64 GB, 128 GB und 256 GB erhältlich.
(Bild: Samsung)

72 Stunden in metertiefem Meerwasser oder Stürze aus fünf Metern Höhe sollen die beiden neuen SD-Karten-Baureihen laut Hersteller Samsung ebenso spielend bewältigen wie einen Temperaturbereich von minus 25 bis plus 85 Grad Celsius – außer Betrieb sogar bis minus 40 Grad. Noch wesentlicher in der Welt von heute: Röntgenscanner an Flughäfen können ihnen dank einer Abschirmung von bis zu 100 mGy nichts anhaben.

Neben der Stoßfestigkeit sind die Samsung PRO Plus und EVO Plus auch bis zu einem Volumen von 1,5 Tesla magnetsicher; das entspricht etwa den maximalen Auswirkungen eines handelsüblichen Dauermagneten. Auch der Verschleiß ist testiert: Samsung geht von mindestens 10.000 einwandfreien Steckzyklen aus. Auf das Gesamtpaket gibt der koreanische Hersteller eine eingeschränkte Garantie von zehn Jahren.

Geeignet sind beide in allen Modellen für Aufnahmen in Full-HD und 4K-UHD-Videos, mit Ausnahme der 32- und 64-GB-Varianten von EVO Plus. Beide Serien erfüllen die UHS-I-Speed-Class-3-Spezifikationen (U3) für hochauflösende Videoaufnahmen. Die Version mit 256 GB speichert bis zu sechs Stunden 4K-UHD-Videos, 28 Stunden Full-HD-Videos oder 54.300 Fotos in 4K-Auflösung.

Die PRO Plus ist für unterbrechungsfreie Film- und Videoaufnahmen optimiert. Sie liefert sequentielle Lesegeschwindigkeiten von bis zu 100 MB/s und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 90 MB/s.

Die EVO Plus ist für Fotografen mit Einzelbildambitionen gedacht. Sie punktet mit Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 100 MB/s für das schnelle Kopieren auf den Rechner.

Preislich ist der Unterschied zwischen beiden Serien minimal. Während die PRO Plus in der 32-GB-Variante mit einer UVP von 9,49 Euro notiert ist, kommt die EVO Plus auf gerade einmal 7,99 Euro. Ähnlich verhält sich die Preisdifferenz bei 64, 128 und 256 GB. In der größten Gewichtsklasse steht die PRO Plus mit 52,79 Euro in der Liste, die EVP Plus mit 43,99 Euro.

(ID:46929156)