Suchen

Speichertipp: Schattenkopiedienstdaten anzeigen und exportieren ShadowExplorer – Verwaltung der Daten des Volume Shadow Service

Autor / Redakteur: Thomas Joos / Dr. Jürgen Ehneß

Mit dem Schattenkopiedienst (Volume Shadow Service) kann Windows Snapshots von Laufwerken erstellen, um Daten zu einem bestimmten Zeitpunkt wiederherstellen zu können. Mit dem portablen Tool ShadowExplorer können die Daten angezeigt und exportiert werden.

Mit ShadowExplorer können mit Volume Shadow Service erstellte Snapshots exportiert werden.
Mit ShadowExplorer können mit Volume Shadow Service erstellte Snapshots exportiert werden.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Das kostenlose Tool ShadowExplorer zeigt die vorhandenen Wiederherstellungspunkte in Windows 10, aber auch in Windows 7/8.1 an. Nach der Auswahl eines Sicherungspunktes werden die Daten in einer Explorer-Ansicht angezeigt. Über das Kontextmenü von Dateien und Verzeichnissen können Daten aus dem Wiederherstellungspunkt exportiert werden.

Von dem Tool steht auch eine portable Version zur Verfügung. Wir haben das Tool mit Windows 10 Version 2004 ohne Probleme eingesetzt.

Bildergalerie

(ID:46880653)

Über den Autor

 Thomas Joos

Thomas Joos

Freiberuflicher Autor und Journalist