Suchen

Das Iomega StorCenter ix12 im Praxistest, Teil 1

Speicher für das Rechenzentrum mit iSCSI-Anbindung und CIFS-Zugriff

Seite: 4/4

Firma zum Thema

Konfigurationsassistenten unterstützen beim Einrichten

Ein Konfigurationsassistent hilft bei der erstmaligen Einrichtung des Gerätes. An dieser Stelle sehen Sie erstmals auch den Namen des Speichers – und können ihn hier auch ändern. Im Rahmen der ersten Konfiguration können Sie eine E-Mail-Adresse für Nachrichten und Fehlerhinweise bereitstellen. Das StorCenter sendet Ihnen dann beim Start oder bei Konfigurationsänderungen eine E-Mail zu. Bei der späteren Arbeit mit dem System wussten wir das zu schätzen, insbesondere nach langwierigen Aktionen, wie etwa der Änderung der RAID-Konfiguration, werden Sie durch die E-Mail zeitnah benachrichtigt. Ferner können Sie nun die Zeitzone sowie eine automatische Synchronisation mit einem NTP-Server einstellen. Nach einem Reboot steht die Box nun betriebsbereit zur Verfügung.

Anschließend wird die Verwaltungskonsole neu gestartet. Die gesamte Verwaltung hat der Hersteller in fünf Reiter eingegliedert. Diese sind die Rubriken Startseite, Dashboard, Benutzer, Gemeinsamer Speicher und Einstellungen.

Bildergalerie

Das Dashboard

Das Dashboard wird laufend aktualisiert und zeigt die wichtigsten Werte des Systems an. Das sind Informationen zur Speicherplatznutzung, zum Gerät und zu seinen Funktionen sowie zum Status. Hier lässt sich die Speicherbox auch herunterfahren oder neu starten. Vom Dashboard können Sie auch in den Systemzustand wechseln. Dort werden die Informationen zur Hardware des Systems, zur CPU (Temperatur), zu den Lüftern (Umdrehung) und zu der Stromversorgung angezeigt.

Die Konfigurationseinstellungen

Wenn Sie sich vorab einen Überblick zur weiteren Konfiguration verschaffen wollen, so sollten Sie den Reiter mit den „Einstellungen“ aufrufen. Über die Registerkarte Einstellungen können Administratoren erweiterte Konfigurationsänderungen auf dem Iomega StorCenter ix12 vornehmen. Sie finden hier die Konfigurationen zu Backup und Wiederherstellung, allgemeine Systemeinstellungen, die Gerätekonfiguration, die Netzwerkanbindung, die Protokollierung, die Updateverwaltung, das Energiemanagement und Vieles mehr. In der folgenden Liste greifen wir die wichtigsten Funktionen heraus:

  • Backup und Wiederherstellung: Unter dieser Rubrik verwalten Sie Kopieraufträge.
  • Speicherpools: Dient der Verwaltung von Speicherpools, der RAID-Einstellungen und der Konfiguration des Caches. Ferner sehen Sie dort den Zustand und den Status der Laufwerke.
  • E-Mail-Benachrichtigung: Hier konfigurieren Sie die Einstellungen für die E-Mail-Benachrichtigung zur Überwachung der Gerätestatusnachrichten.
  • Externer Speicher: Das StorCenter ix12 erlaubt die Anbindung externer Speichergeräte. Hier erfolgt die Verwaltung.
  • iSCSI: Verwaltung der iSCSI-Anbindung.
  • Netzwerkdienste: Konfiguration der Netzwerkanbindung, FTP, NFS, Netzwerkeinstellungen, SNMP, Windows-Dateifreigabe (CIFS) und Apple-Dateifreigabe (AFP).
  • Remote-Zugriff: Durch Remote-Zugriff können Sie aus der Ferner auf Ihre Daten zugreifen.
  • Suche: Mit der Suchfunktion können Sie nach Dateien auf Iomega StorCenter ix12 suchen.

Am Montag im zweiten Teil: Lastverteilung und Fehlertoleranz, die Zugriffszeiten im Praxistest und Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Einrichtung der iSCSI-Anbindung

(ID:2049970)