Suchen

WD Blue SN550 Western Digital baut NVMe-Angebot weiter aus

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Dr. Jürgen Ehneß

Mit der WD Blue SN550 hat Western Digital sein Portfolio an NVMe-SSDs erweitert. Der schnelle Flash-Speicher fasst bis zu einem Terabyte an Daten.

Firma zum Thema

Die WD Blue SN550 ist mit bis zu einem Terabyte Speicherkapazität erhältlich.
Die WD Blue SN550 ist mit bis zu einem Terabyte Speicherkapazität erhältlich.
(Bild: Western Digital)

Mit der WD-Blue-SN550-Reihe hat Western Digital neue NVMe-SSDs im Portfolio. Die Flash-Speicher im M.2-2280-Formfaktor sind per PCIe Gen 3 angebunden. Sie erreichen bis zu 2.400 Megabyte pro Sekunde beim sequentiellen Lesen und bis zu 950 Megabyte pro Sekunde beim sequentiellen Schreiben von Daten. Dies entspricht grob der vierfachen Geschwindigkeit vergleichbarer SATA-SSDs. Ein verbessertes thermisches Design soll zudem für weniger Wärmeentwicklung sorgen.

Western Digital geht davon aus, dass NVMe-SSDs künftig einen Großteil des im PC-Segments gelieferten Speichers ausmachen. Folgerichtig setzt der Hersteller auf ein breites Angebot in diesem Segment. „Für einen Systemhersteller bedeutet dies, dass Western Digital ein komplettes Portfolio an NVMe- und SATA-SSDs sowie Festplatten mit hoher Kapazität anbietet. Das gibt ihnen eine hohe Flexibilität, um Anwendungen für die unterschiedlichen Bedürfnisse unserer Kunden zu bauen“, erklärt Eric Spanneut, Vice President und General Manager der Client Business Unit von Western Digital.

Preise und Verfügbarkeit

Die WD-Blue-SN500-NVMe-SSDs sind ab sofort in Varianten mit 250 und 500 Gigabyte sowie einem Terabyte Speicherkapazität erhältlich. Die Preise liegen bei 58 (250 GB), 82 (500 GB) beziehungsweise 145 Euro (1 TB). Western Digital gewährt auf die NVMe-SSDs fünf Jahre Garantie.

(ID:46316163)