Cloud Object Storage ausgebaut

Western Digital veröffentlicht Activescale OS 5.5

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Dr. Jürgen Ehneß

Western Digital hat das Activescale OS in Version 5.5 veröffentlicht.
Western Digital hat das Activescale OS in Version 5.5 veröffentlicht. (Bild: Western Digital)

Storage-Spezialist Western Digital hat seine Objektspeicherplattform Activescale verbessert. In Version 5.5 wurden zahlreiche Funktionen ergänzt und die Datenmanagementfunktionen erweitert.

Das festplattenbasierte Objektspeichersystem Activescale von Western Digital verfügt über eine Scale-Out-Architektur, die ein nahezu lineares Leistungswachstum für datenintensive Anwendungen wie KI, maschinelles Lernen oder HPC-Workloads ermöglicht. So erreicht etwa das X100-System in Verbindung mit der neuen OS-Version 5.5 einen Datendurchsatz von bis zu 75 Gigabyte pro Sekunde in entsprechender Konfiguration.

Mit an Bord ist der Activescale Data Pipeline Service. Er führt verteilte webbasierte Anwendungen zusammen und verbessert damit die Datenverarbeitung. Eine neue Echtzeit-Objektbenachrichtigung ermöglicht Geschäftsanwendungen eine schnellere Initiierung von Aufgaben und damit höhere Produktivität. Zudem optimieren die Benachrichtigungen die Workflows in Anwendungsfällen wie zum Beispiel Echtzeitanalysen, Internet der Dinge (IoT), mobilen Applikationen oder Geschäftsprozessen.

Asynchrone Datenverteilung

Mittels Geo-Spreading verteilt Activescale Daten über geografisch verteilte Standorte, um die Systemverfügbarkeit zu optimieren. In der neuen Version 5.5 ist zudem ein asynchroner Modus vorhanden: Er ermöglicht die Aufnahme von Daten aus IoT-Anwendungen mit niedriger Latenz, ohne dabei die Systemverfügbarkeit zu beeinträchtigen. Anwender haben außerdem die Wahl zwischen synchroner oder asynchroner Geo-Resilienz mit Geo-Spread, um ihre individuellen Anforderungen zu erfüllen.

Western Digital hat außerdem die Speicherdichte verbessert, um für niedrigere Gesamtbetriebskosten zu sorgen. So sind die Activescale-Systeme nun auch mit 14-Terabyte-Ultrastar-Laufwerken der Enterprise-Klasse erhältlich.

„Activescale 5.5 erhöht den einzigartigen Mehrwert, den nur Western Digital in Bezug auf Leistung, Effizienz, Skalierbarkeit und überlegene Wirtschaftlichkeit für all diejenigen bieten kann, die Daten in den Mittelpunkt ihrer Geschäftstätigkeit stellen“, meint Phil Bullinger, Senior Vice President und General Manager der Geschäftseinheit Data Center Systems von Western Digital.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46061569 / Speichersysteme)