Datenverlust trotz Backup

Anzahl der „Backup-Verweigerer“ bleibt hoch

| Autor / Redakteur: Christoph Kurth / Rainer Graefen

Viele Verbraucher und Unternehmen noch ohne Backup-Lösung.
Viele Verbraucher und Unternehmen noch ohne Backup-Lösung. (Bild: Kroll Ontrack)

Eine aktuelle und globale Umfrage vom Unternehmen Ontrack ergab, dass etwa ein Drittel der Befragten zum Zeitpunkt eines Datenverlusts über kein Backup verfügten.

Die Umfrageergebnisse zeigen, dass 67 Prozent der befragten Unternehmen und Verbraucher eine Backup-Lösung verwenden. Dennoch hatten rund 20 Prozent der Befragten im Jahr 2017 einen Datenverlust. Immerhin 7 Prozent weniger als im Vorjahr.

Ein Drittel ohne Backup-Lösung

Trotzdem setzen 33 Prozent der befragten Personen und Unternehmen immer noch kein Backup ein. Die Hauptgründe dafür seien das Fehlen an Zeit, um eine geeignete Backup-Lösung zu finden und diese auch regelmäßig zu administrieren.

Datenverlust trotz Backup

Von den zwei Dritteln, die eine Backup-Lösung verwendet haben, mussten laut der Umfrage trotzdem viele einen Datenverlust hinnehmen. Nur 43 Prozent konnten 75 bis 100 Prozent der Daten aus dem Backup wiederherstellen. Elf Prozent konnten noch 40 bis 75 Prozent ihrer Daten zurückbringen. Die übrigen Befragten haben die meisten oder teilweise auch die gesamten Daten verloren.

Funktioniert das Backup?

Eine mögliche Erklärung, warum trotz Backup so viele Daten verloren gehen ist, dass viele Anwender ihr Backup nicht testen und auf Funktionalität überprüfen.

In der Umfrage gaben nur 27 Prozent an, dass sie ihr Backup wöchentlich testen. 32 Prozent prüfen einmal im Monat. Die verbliebenen Befragten testen ihr Backup entweder nur einmal pro Jahr oder sogar niemals.

Tipps für das erfolgreiche Backup

Für ein positives Backup-Ergebnis empfiehlt Ontrack ein regelmäßiges Überprüfen der Backups und schlägt darüber hinaus die Einhaltung der folgenden Richtlinien vor:

  • Richten Sie einen Backup-Zeitplan ein, der alle relevanten Geräte und Medien abdeckt
  • Stellen Sie sicher, dass Backups ordnungsgemäß funktionieren und dass sie gemäß dem festgelegten Zeitplan ausgeführt werden
  • Überprüfen Sie regelmäßig die Backup-Systeme, um Fehler zu erkennen
  • Testen Sie Ihre Backups regelmäßig, um sicherzustellen, dass die Daten vollständig und intakt sind

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45252037 / Allgemein)