Suchen

Rechtssichere Archivierung Ceyoniq feiert 30 Jahre nscale-Storage-Layer

Autor / Redakteur: Martin Hensel / Dr. Jürgen Ehneß

Im April feiert Ceyoniq Technology das 30-jährige Jubiläum seines nscale-Storage-Layers. Die rechtssichere Archivierungslösung wurde damals mit viel Pionierarbeit realisiert und bildet bis heute die zukunftssichere Basis der nscale-Plattform.

Firmen zum Thema

Christian Burkamp, Leiter Forschung und Entwicklung bei Ceyoniq.
Christian Burkamp, Leiter Forschung und Entwicklung bei Ceyoniq.
(Bild: Ceyoniq)

„Mit dem nscale-Storage-Layer bieten wir heute eine mächtige Archivtechnologie, in die 30 Jahre Forschungs- und Entwicklungsarbeit sowie die Erkenntnisse aus Tausenden von Kundenprojekten eingeflossen sind“, erklärt Christian Burkamp, Leiter Forschung und Entwicklung von Ceyoniq. Man habe bei der Weiterentwicklung des Produkts die richtigen Weichen gestellt und sei somit auch für künftige Herausforderungen gerüstet. „Die offene Architektur und die hohe Anpassungsfähigkeit von nscale bieten heute optimale Voraussetzungen für die Integration moderner Technologien und die Cloud-Nutzung“, ergänzt Burkamp.

Start im Finanzsegment

Die erste Version des Storage Layers geht auf das Jahr 1989 zurück. Damals gab es eine steigende Nachfrage nach Archivierungslösungen im Banken- und Versicherungsumfeld. Unter dem Namen „Archive Server“ war das Storage-Layer als eines der ersten Produkte weltweit auf die Verwaltung digitaler Archivobjekte spezialisiert. Dazu zählten etwa Drucklisten oder eingescannte Eurocheques. Zu Beginn diente das IBM-Betriebssystem OS/2 als Grundlage, das damals die nötige Sicherheitsstufe C2 bot. Die Archivobjekte selbst wurden zu dieser Zeit noch auf WORM-Platten („Write Once, Read Many“) in Jukebox-Systemen gespeichert. Sie konnten nicht überschrieben werden und boten somit eine gewisse Rechtssicherheit.

Immer noch im Mittelpunkt

Auch heute nimmt das Storage-Layer immer noch eine zentrale Rolle im Ceyoniq-Portfolio ein. Dank stetiger Weiterentwicklung konnten die flexiblen Anforderungen erfüllt werden, die der Markt an ein modernes Enterprise-Content-Management-System stellt. Allerdings haben sich die Schwerpunkte geändert, wie Burkamp erläutert: „Insbesondere Compliance-Anforderungen wie GoBD oder DSGVO sind in der jüngeren Vergangenheit in den Fokus gerückt und haben viele Unternehmen und Behörden von den Vorteilen einer digitalen Archivlösung überzeugt.“ Zudem seien Digitalisierungslösungen für Geschäftsprozesse mit hohem Automatisierungsgrad und Technologien für den digitalen Arbeitsplatz der Zukunft gefragt.

Hohe Investitionssicherheit

nscale sorgt immer noch für die sichere Archivierung und bietet dazu vielfältige Möglichkeiten. Die Plattform ermöglicht zum Beispiel die rechtskonforme und revisionssichere Langzeitarchivierung gemäß TR-ESOR, die Archivierung von E-Mails und CAD-Daten sowie den Austausch von Daten und Dokumenten aus SAP-Systemen über die Archivelink-Schnittstelle. Public und Private Clouds werden ebenfalls unterstützt.

Ceyoniq betont zudem die hohe Investitionssicherheit: Auch jahrzehntealte Daten und Dokumente blieben lesbar, unabhängig von System oder Format. Dies sei im Vergleich mit jüngeren Archivlösungen ein besonderes Alleinstellungsmerkmal.

(ID:45850069)