Suchen

All-Flash Software-defined Storage Dell EMC präsentiert ScaleIO Ready Node

Autor / Redakteur: Matthias Semlinger / Rainer Graefen

Dell EMC erweitert sein Angebot für Software-defined Storage um die Paketlösung Dell EMC ScaleIO Ready Node. Sie kombiniert die Software ScaleIO mit den flexiblen Konfigurationsoptionen der PowerEdge x86-Server von Dell EMC.

Firmen zum Thema

Dell EMC führt den ScaleIO Ready Node ein, ein software-definiertes All-Flash-Angebot fürs Rechenzentrum.
Dell EMC führt den ScaleIO Ready Node ein, ein software-definiertes All-Flash-Angebot fürs Rechenzentrum.
(Bild: Dell EMC)

In der Kombination ergibt sich ein softwaredefiniertes All-Flash-Angebot, das von Dell EMC zertifiziert wurde und für welches das Unternehmen einen umfassenden Support bietet.

ScaleIO Ready Node soll Kunden dabei helfen, ihre Rechenzentren zu modernisieren und zu transformieren; die Lösung lässt sich laut Herstellerangaben leicht implementieren und betreiben.

Analystenmeinungen

ScaleIO Ready Node stellt laut einem Report von ESG dank SDS und All-Flash geschäftskritischen Workloads mehrere Millionen IOPS zur Verfügung.

Außerdem reduziert die Lösung laut einem Whitepaper von IDC die Betriebskosten über einen Zeitraum von fünf Jahren hinweg um 50 Prozent – eine beachtliche Ersparnis.

Hohe Skalierbarkeit

ScaleIO ist eine Schlüsselkomponente in Dell EMCs Angebot für Software-defined Storage (SDS): Die Technologie stellt softwarebasierte Scale-out-Speicherkapazitäten für Anwendungen bereit, die blockbasierte Storage-Ressourcen benötigen.

ScaleIO Ready Node-Konfigurationen mit All-Flash-Speicher besitzen eine hohe Skalierbarkeit. Zudem weisen sie nicht die Einschränkungen herkömmlicher, serverbasierter All-Flash-Speicherlösungen auf.

Weniger Einschränkungen

Diese unterstützen nur eine einzige Applikation, was den Einsatzbereich einschränkt. ScaleIO Ready Node hingegen basiert auf einer hoch parallelisierten Scale-out-Architektur, die ihren All-Flash-Speicher Workloads aller Art zur Verfügung stellt.

Die SSD-Laufwerke in ScaleIO-Ready-Knoten arbeiten parallel und sollen somit Leistungsengpässe vermeiden. Dadurch soll sich die Performance linear erweitern lassen, indem weitere Nodes hinzugefügt werden. ScaleIO Ready Node ist ab sofort verfügbar.

(ID:44295856)