VNXe3200, EMC D@RE und Project Liberty

EMC aktualisiert VNXe-Einsteigerversion

| Redakteur: Nico Litzel

Mehr Leistung bei gleichem Platzbedarf verspricht EMC mit dem neuen Einsteigersystem VNXe3200.
Mehr Leistung bei gleichem Platzbedarf verspricht EMC mit dem neuen Einsteigersystem VNXe3200. (Bild: EMC)

EMC hat für das zweite Quartal eine aktualisierte VNXe-Einsteigerversion angekündigt. Diese bietet dreimal so viel Leistung im Vergleich zur aktuellen Gerätegeneration bei gleichem Platzbedarf. Mit „EMC D@RE“ bringt der Hersteller darüber hinaus eine Data-at-Rest-Verschlüsselung für die VNX-Produktreihe auf den Markt.

EMC jüngstes Speichersystem VNXe3200 arbeitet mit der Software „EMC MCx“ (Multicore Optimization) und FAST (Fully-Automated Storage Tiering), um die Leistung von Flash-Speichern besser auszuschöpfen. Dadurch, erklärt EMC, werden virtuelle Anwendungen beschleunigt und die Leistung im Vergleich zur aktuellen Gerätegeneration um den Faktor drei verbessert. Trotz der Verbesserungen ist der Platzbedarf gleich geblieben.

Ein Highlight des neuen VNXe-Einsteigersystems ist EMC zufolge die Beschleunigung gemischter Workloads durch die Unterstützung von jeweils bis zu drei Mal mehr VMs, virtuellen Desktops, Microsoft-SQL-Transaktionen sowie Exchange-Mailboxen.

Schnelle Inbetriebnahme

NAS-Konfigurationen oder SANs lassen sich mit der Management-Lösung EMC Unisphere in weniger als 15 Minuten einrichten, verspricht EMC. Gleichzeitig sollen Administratoren Microsoft-Anwendungen bis zu drei Mal schneller als bisher verteilen können.

Das VNXe3200-System ist im dritten Quartal allgemein verfügbar und wird in der Einstiegsversion unter 9.000 Euro kosten. Das Gerät soll ebenfalls Bestandteil neuer Konfigurationen der integrierten Referenzarchitektur „VSPX Proven Infrastructure“ werden. Damit werden laut EMC bis zu 125 VMs und 500 virtuelle Desktops auf einer VNXe3200 vereint sein.

Project Liberty

EMC hat darüber hinaus das „Project Liberty“ angekündigt. Diese virtualisierte Storage Software will die Datendienste und die vertraute Benutzerführung der VNX-Familie bieten. Gleichzeitig soll die Software flexible Einsatzszenarien erlauben, etwa auf virtuellen Servern oder in Hybrid Clouds. Anwender sollen so unterschiedliche und sich verändernde Arbeitslasten bewältigen und den jeweiligen Service Level einhalten können.

Ergänzendes zum Thema
 
Weitere Informationen und Datenblätter

Nach Angaben von EMC wird ein Einsatzszenario für Project Liberty sein, mehrere virtuelle Array-Instanzen innerhalb weniger Augenblicke hochzufahren, um zum Beispiel die Entwicklung neuer Test- und Entwicklungsanwendungen zu beschleunigen. Project Liberty soll es ebenfalls ermöglichen, diese neuen Anwendungen nahtlos auf physischen VNX-Systemen mit höheren Service-Leveln einzusetzen.

Data-at-Rest Encryption für VNX

Ebenfalls im dritten soll mit „VNX D@RE“, kurz für „Data-at-Rest Encryption“, eine Verschlüsselungslösung für gespeicherte Daten für die VNX-Familie auf den Markt kommen. Die Sicherheitslösung richtet sich an Branchen mit sensiblen Daten, etwa Organisationen aus den Bereichen Gesundheit, Finanzen oder der öffentlichen Hand. Diese, so EMC, müssen ihre Daten besonders gut vor nicht autorisierten Zugriffen schützen, auch wenn Festplatten widerrechtlich aus einem VNX-System entfernt wurden

VNX D@RE arbeitet mit einer Controller-basierenden Verschlüsselung, die alle Laufwerkstypen, Geschwindigkeiten und Kapazitäten unterstützt. Die Lösung will EMC in Form eines Upgrades anbieten, das unterbrechungsfrei installiert werden kann.

Jeff Boudreau, Senior Vice President and General Manager von EMCs Enterprise und Midrange Division, fast zusammen: „Die Reaktion des Marktes auf unsere neue VNX-Produktfamilie ist fantastisch. Die VNX hat sich in Tausenden von Unternehmen weltweit als Speicherlösung für gemischte Workloads etabliert. Mit den neuen Merkmalen wie FAST, MCx und D@RE ergänzen wir unsere Einstiegs- und Midrange-Linien um wichtige Enterprise-Funktionen. Ein besonderes Highlight ist Project Liberty. Damit machen wir es unseren Kunden einfacher, auf hybride Cloud-Umgebungen zu migrieren und gleichzeitig von der einfachen Benutzerführung der VNX zu profitieren.“

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42676065 / Speichersysteme)