Suchen

All-Flash-Array aus dem Hause Fujitsu Fujitsu Eternus DX200F: 100 Prozent Flash

| Autor / Redakteur: Wilfried Platten / Rainer Graefen

Das Eternus-System DX200F von Fujitsu ist ausschließlich mit SSDs bestückt. Mit zwei Systemen ist eine hochverfügbare Active-Active-Konfiguration möglich.

Firmen zum Thema

Zwei davon bilden ein hochverfügbares Cluster.
Zwei davon bilden ein hochverfügbares Cluster.
(Bild: Fujitsu)

Das „F“ im Produktnamen des Speichersystems Fujitsu Eternus DX200F steht für Flash, nichts als Flash. Das System ist mit 5 bis 24 Solid State Disks (SSDs) vorkonfiguriert. Es kann daher mit Kapazitäten von 4 TByte bis zu 38,4 TByte geordert werden.

Marktübersicht All-Flash-Speichersysteme

Bildergalerie mit 29 Bildern

Transparentes Failover

Die Eternus DX200F unterstützt die Synchronisierung von Daten aus zwei Systemen. Durch den Einsatz der Cluster-Funktion kann so ein transparentes System-Failover konfiguriert werden. Das Failover zum laufenden System oder einem zweiten Standort geschieht im Katastrophenfall automatisch ohne Eingreifen des Systemadministrators.

Dabei ist Transparenz sowohl für Hosts als auch für Applikationen gegeben. Der Zugriff auf die Anwendungen wird in Echtzeit weitergeführt und sämtliche Hochverfügbarkeitssysteme können im Normalbetrieb weiterlaufen. Auch manuelle Failover werden unterstützt, etwa für Disaster-Recovery-Tests oder ein geplantes Herunterfahren.

Die Eternus DX200F ist ab sofort über die Vertriebspartner sowie bei Fujitsu erhältlich. Die Preise variieren je nach Konfiguration und beginnen bei 55.900 Euro.

(ID:43324750)