Sony stellt neue Optical-Archive-Lösungen vor

Haltbarkeit: hundert Jahre oder mehr

| Autor / Redakteur: Matthias Breusch / Dr. Jürgen Ehneß

Die Sony ODC5500R bietet 5,5 Terabyte Speicherplatz.
Die Sony ODC5500R bietet 5,5 Terabyte Speicherplatz. (Bild: Sony)

Im neuen Jahr darf aufgerüstet werden: Sony führt seine optischen Speichermedien und die zugehörigen Laufwerke in die dritte Generation. Ab Januar 2020 werden die Cold-Storage-Komponenten für mittelgroße Archivsysteme erhältlich sein.

Das neue USB-Desktoplaufwerk ODS-D380U, das Glasfaserbibliothekslaufwerk ODS-D380F sowie die Medien-Cartridge der Kennung ODC5500R von Sony sind „für die sichere und langfristige Speicherung von Unternehmensdaten“ konzipiert.

Jede der Cartridges besteht aus elf „Archival Discs“, die gemeinsam mit Panasonic entwickelt wurden. Ihre 500 Gigabyte (GB) Speicherplatz pro Disc bei einer Gesamtkapazität von 5,5 Terabyte (TB) bedeuten, verglichen mit der zweiten Generation, einen Kapazitätszuwachs von über 60 Prozent. Die Lebensdauer der WORM-Datenträger schätzt Sony auf „mehr als 100 Jahre (gemäß der ISO/IEC16963-Methode)“.

Lesen und Schreiben erfolgt über beide Seiten des doppelseitigen Mediums mit Geschwindigkeiten von 375 Megabyte (MB) beziehungsweise 187,5 MB pro Sekunde. Dies entspreche einer anderthalbfachen Steigerung im Vergleich zu den Medien der zweiten Generation.

Die Datenintegrität werde durch eine unmittelbare Prüfung mittels der integrierten „Fixity“-Funktion garantiert. Hinzu komme die verstärkte Haltbarkeit: Die Discs seien „resistent gegen Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen sowie gegen externe Einflüsse durch Wasser, Licht und elektromagnetische Impulse“, und das System sei insgesamt niedrig im Stromverbrauch.

Aufgrund der Vielzahl an Funktionen und der Abwärtskompatibilität sei es zudem nicht notwendig, Daten zwischen verschiedenen Mediengenerationen zu migrieren.

Die vorhandene Petasite-Bibliothek ODS-L30M mit einer erhöhten Kapazität von bis zu 3 Petabyte (PB) pro Bibliothekssystem wird voraussichtlich ebenfalls ab Januar 2020 die dritte Generation unterstützen.

Sony entwickelt darüber hinaus in Zusammenarbeit mit der Qualstar Corporation eine Bibliothekslösung der dritten Generation: Diese sei „von 4,7 PB auf bis zu 50 PB pro Bibliothek skalierbar“ und könne „für Cluster-Konfigurationen mit mehreren Bibliotheken erweitert werden“.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46262434 / Optische Laufwerke)