Suchen

Flash-Hardware und Echtzeitanalyse Neue All-Flash- und Hybridsysteme von Qumulo

| Redakteur: Dr. Jürgen Ehneß

Qumulo kündigt verschiedene neue Produkte für den Rechenzentrumsbereich an. Neben neuer All-Flash- und Hybrid-Hardware ist Software-seitig beispielsweise eine Kapazitätsechtzeitanalyse zu vermelden.

Storage-Hardware fürs Rechenzentrum: Qumulo launcht weitere All-Flash- und Hybridsysteme.
Storage-Hardware fürs Rechenzentrum: Qumulo launcht weitere All-Flash- und Hybridsysteme.
(Bild: ©vladimircaribb - stock.adobe.com)

Mit dem zwei Höheneinheiten hohen P-184T stellt der Hersteller ein All-Flash-System vor, das bis zu 184 Terabyte (TB) NVMe-Speicher bei einer Geschwindigkeit von 100 GbE bereitstellt. 24 NVMe-SSDs finden in ihm Platz, wobei 192 Gigabyte (GB) Memory zur Verfügung stehen. Im Cluster wird damit ein Durchsatz von 225 Gigabyte pro Sekunde erreicht.

Die enthaltene neue Software soll eine bis zu 40 Prozent schnellere Schreibleistung ermöglichen. Auch die verfügbaren Systeme P-23T (12 NVMe-SSDs, 23 TB) und P-92T (24 NVMe-SSDs, 92 TB) werden damit nachgerüstet.

Bildergalerie

Für den Einsatz bei gemischten Workloads ist der 1 HE messende Hybridspeicher C-168T konzipiert. Er kann mit bis zu zwölf HDDs mit je 14 TB bestückt werden und kommt damit auf eine Rohspeicherkapazität von 168 TB. Außerdem ist Platz für vier SSDs, die mit je 960 GB zusammen einen Cache von 3,8 TB ergeben. Die Geschwindigkeit liegt bei 25 GbE. Laut Hersteller eignet sich die Lösung insbesondere „für Anwendungen wie große Medien- und Entertainment-Archive, wissenschaftliche Forschung und Künstliche Intelligenz/maschinelles Lernen“.

Dritter im Hardware-Bunde ist der K-168T, der wie sein Bruder aus der C-Serie in einem 1-HE-Gehäuse untergebracht ist. Wie dieser stellt er bis zu 168 TB Rohspeicherkapazität (HDD) bereit, verfügt jedoch nur über einen 2,8-TB-Cache (SSD). Die Geschwindigkeit wird mit 10 GbE angegeben. Qumulo sieht den Einsatz in Archivumgebungen als Speicher „von Dateien der Videoüberwachung, von PACS-Archiven, Medien- und Entertainment-Archiven und HPD-Dateiarchiven“.

„Qumulos fortlaufende Einführung von neuen Plattformen bietet den Benutzern schnell die neueste preiswerte Hardware für mehr Performance und Kapazität“, lobt Dan Molina, CIO von Nth Generation und ein Qumulo-Partner, den Hersteller.

Ein zentrales neues Element der Qumulo-Software ist die Echtzeitanalyse, mit deren Hilfe Administratoren die Nutzung der Speicherkapazität durch Daten, Snapshots und Metadaten beobachten können. Beispielsweise werden Auslastungsspitzen angezeigt, was für die Planung bezüglich der Storage-Skalierung entscheidend sein kann.

Darüber hinaus sind Informationen über die Dateinutzung und den Dateizugriff abrufbar. Für gesetzliche und auch für branchenspezifische Anforderungen ist eine Audit-Funktion enthalten.

Die Hybridsysteme C-168T und K-168T sind bereits lieferbar. Das All-Flash-Flaggschiff P-184T soll ab 23. Juli 2019 verfügbar sein.

(ID:46015454)