Suchen

SSDs mit In-Situ-Processing NGD Systems verarbeitet Daten gleich vor Ort

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Dr. Jürgen Ehneß

Unter der Bezeichnung Newport hat NGD Systems eine skalierbare Plattform vorgestellt, die NVMe-SSDs mit Controllern für In-Situ-Processing ergänzt. Auf diese Weise soll das ansonsten zur Verarbeitung nötige Verschieben von Daten in Edge- und Hyperscale-Netzen unnötig werden.

Die Newport-Plattform von NGD Systems verbindet SSDs mit Computing-Fähigkeiten.
Die Newport-Plattform von NGD Systems verbindet SSDs mit Computing-Fähigkeiten.
(Bild: Screenshot / NGD Systems)

Die jetzt offiziell verfügbare Newport-Plattform setzt auf NVMe-SSDs im U.2-Formfaktor, die über 16 Terabyte Rohkapazität verfügen. Sie sind mit dem Newport Computational Storage Controller (ASIC) von NGD Systems ausgestattet, der im 14-Nanometer-Verfahren gefertigt wird. Er stellt die nötigen Ressourcen für die In-Situ-Datenverarbeitung bereit und verfügt dazu über einen Multi-Core-ARM-Prozessor sowie dedizierte Beschleunigungs-Hardware für parallele und KI-/Machine-Learning-basierende Anwendungen. Die SSDs verfügen über 16 Flash-Channels und unterstützen die Standards PCIe Gen3 x4 und NVMe 1.3. Laut NGD Systems liegt die maximale Leistungsaufnahme bei zwölf Watt, im Durchschnitt beträgt der Energiebedarf rund neun Watt.

Datenverarbeitung am Edge

Anstatt sich nur auf verbesserte IOPS-Werte und Bandbreiten zu konzentrieren, soll die Newport-Plattform neben der Verarbeitung von Daten vor Ort auch für optimale Servicequalität (QoS) sorgen. Auf diese Weise können Lösungen gezielt Daten oder Resultate zur Weiterleitung an die jeweilige Applikation identifizieren, anstatt die Bandbreite mit der Übertragung kompletter Daten-Streams auszulasten. Im Ergebnis führt dies zu höherer Anwendungs-Performance, weniger Flaschenhälsen bei der Skalierung großer Datenmengen, geringeren Latenzen und reduzierten Betriebskosten.

Abwärtskompatible Plattform

Die aktuelle Newport-Plattform basiert auf den Catalina-Produktfamilien von NGD Systems. Kunden, die bereits Geräte der Catalina-2-Reihe im Einsatz haben, können nahtlos auf Newport wechseln. Bereits vorhandene Anwendungen sind vollständig mit der aktuellen Plattform kompatibel.

Detaillierte Informationen zu Newport sind auf der Website von NGD Systems zu finden.

(ID:45804160)