Suchen

Storage-Insider-Service: Fernzugriff aufs NAS Orbweb.me jetzt auch für Linux-NAS von Thecus

| Autor / Redakteur: Matthias Semlinger / Rainer Graefen

NAS-Spezialist Thecus meldet, dass nach den hauseigenen Windows-NAS nun auch die Linux-basierten Modelle über eine Orbweb.me-App verfügen, mit der man seine persönliche Cloud realisieren kann.

Jetzt arbeiten neben den Windows- auch die Linux-basierten NAS von Thecus mit der Orbweb.me-App zusammen.
Jetzt arbeiten neben den Windows- auch die Linux-basierten NAS von Thecus mit der Orbweb.me-App zusammen.
(Thecus)

Die laut Hersteller intuitiv zu bedienende Anwendung soll damit auf alle NAS von Thecus einen unkomplizierten Fernzugriff ermöglichen. Wer mit Smartphone oder Tablet auf sein NAS zugreifen möchte, wählt am besten die für iOS und Android verfügbare Orbweb.me-App.

Unkomplizierter Zugriff…

Für PC-Anwender besteht die Möglichkeit, über Browser wie Chrome, Internet Explorer und Firefox Zugang zum NAS zu bekommen. Orbweb.me erlaubt es Anwendern, auf ihrem NAS gespeicherte Dateien anzuschauen, zu streamen und zu verwalten. Eine IP-Adresse wird dafür nicht benötigt.

… mit Sicherheit

Außerdem bietet Orbweb 4.0 praktische Features wie eine Webcam-Überwachung mit Live-Ansicht, Aufnahmen und Schnappschüssen, die die Funktionalität der Thecus-NAS-Familie erweitern. Zum Schutz der gespeicherten Daten des Anwenders verwenden die Thecus-NAS eine Reihe von Sicherheitsprotokollen und -features.

Starke Verschlüsselung

So verwendet Orbweb.me 256-Bit-AES-Verschlüsselung, um zu verhindern, dass die Daten während der Übertragung über das Internet kompromittiert werden und um sicherzustellen, dass der Datentransfer durchgehend geschützt ist.

Orbweb.me ist verfügbar für alle Thecus-NAS mit Windows Storage Server Essentials, Thecus OS 5.0 und Thecus OS 7.0. Die Mobil-App von Orbweb.me ist erhältlich im Google Play Store sowie im Apple App Store.

(ID:43982405)