Suchen

Videoüberwachung für NAS Qnap QVR Pro 1.2.1 veröffentlicht

Autor / Redakteur: Martin Hensel / Dr. Jürgen Ehneß

Der Storage-Spezialist Qnap hat Version 1.2.1 seiner Videoüberwachungslösung QVR Pro veröffentlicht. Sie bietet nun wählbare Lizenzpläne für unterschiedliche Nutzeranforderungen.

Firmen zum Thema

Qnaps Videoüberwachungssoftware QVR Pro ist nun in Version 1.2.1 verfügbar.
Qnaps Videoüberwachungssoftware QVR Pro ist nun in Version 1.2.1 verfügbar.
(Bild: Qnap)

QVR Pro macht NAS-Systeme von Qnap zur Videoüberwachungszentrale. Die Software bietet standardmäßig acht eingebettete Kanäle und lässt sich für den Unternehmenseinsatz auf bis zu 128 Kanäle erweitern. Sie unterstützt alle gängigen Fisheye-Kameras und kann verzerrte Teile der Originalaufnahmen in proportionale Verhältnisse umwandeln. Weitere Funktionen umfassen beispielsweise Bewegungserkennung auch beim Einsatz günstiger USB-Webcams, eine umfangreiche Client-Software zur Verwaltung und Kontrolle sowie flexible Speicherplatzverwaltung inklusive Failover und Langzeitarchivierung.

Möglichkeiten ausgebaut

Qnap bietet QVR Pro bereits seit einiger Zeit als Gold-Variante für den Einsatz im Geschäftsumfeld an. Ab sofort gibt es zusätzlich die Unlimited-Playback-Variante: Sie richtet sich an Anwender, die Aufnahmen mit einem Alter von mehr als 14 Tagen wiedergeben wollen. Der entsprechende Lizenzplan umfasst dabei alle vorhandenen Kamerakanäle. Qnap bietet QVR Pro Unlimited Playback ab sofort über den QTS License Store an. QVR Pro 1.2.1 ist ebenfalls ab sofort über das QTS App Center verfügbar.

„QNAP bietet flexible QVR-Pro-Lizenzpläne für verschiedene Überwachungsszenarien. Damit können Anwender ihre Überwachungslösungen auf der Grundlage ihrer individuellen Anforderungen und Budgets aufbauen“, erklärt Mathias Fürlinger, Senior Storage Consultant von Qnap.

(ID:45776365)