Suchen

Medienwiedergabe per NAS QNAP unterstützt Kodi

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Rainer Graefen

Schon bisher war das Mediencenter XBMC v13 in QNAPS NAS-Anwendung HD Station integriert. Jetzt unterstützen die Netzwerkspeicher auch direkt den Nachfolger namens Kodi.

Firmen zum Thema

Mittels des Mediacenters Kodi werden NAS-Systeme von QNAP zur Unterhaltungszentrale.
Mittels des Mediacenters Kodi werden NAS-Systeme von QNAP zur Unterhaltungszentrale.
(Bild: QNAP )

Die in der HD Station integrierte Version 13 von XBMC wurde in „HD Player“ umbenannt. Sie fungiert nun als umgestaltete Schnittstelle für die intuitive Bedienung und umfasst beispielsweise die QTS-Medienbibliothek sowie die Benutzerauthentifizierung zur Sicherung von NAS-Daten.

Anwender können darüber hinaus über das QNAP App Center die aktuelle Variante des Mediencenters separat installieren, das ab Version 14 in Kodi umbenannt wurde.

NAS als Unterhaltungszentrale

Bei der HD Station handelt es sich um eine kostenlose Anwendung für QNAPs NAS-Betriebssystem QTS. Sie umfasst eine Vielzahl an Anwendungen, darunter etwa Kodi, YouTube, Spotify, Chrome, Firefox und mehr.

Wird die HD Station installiert und NAS per HDMI-Schnittstelle direkt mit einem Bildschirm verbunden, lässt es sich direkt als Mediencenter nutzen. Die Unterstützung von Kodi/XBMC gilt für die Turbo-NAS-Serien TS-x51, TS-x53, TS-x63 sowie TS-x70, TS-x71, TS-x79 und TS-x80.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43341604)