Cinder-Treiber angekündigt

Qnap unterstützt OpenStack-Version Ocata

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Rainer Graefen

Qnap hat einen neuen Cinder-Treiber angekündigt.
Qnap hat einen neuen Cinder-Treiber angekündigt. (Bild: Qnap)

Über einen neuen Cinder-Treiber unterstützt Qnap ab 22. Februar die aktuelle OpenStack-Version Ocata. Auf diese Weise lassen sich Qnap-NAS-Systeme als Blockspeicher einsetzen.

Durch den Einsatz des neuen Cinder-Treibers können Anwender ihr Qnap-NAS in eine OpenStack-Umgebung einbinden. Somit lässt sich kostengünstig eine Hybrid-Cloud-Umgebung schaffen, die Speicher für On-Site-Data bereitstellt und Daten in virtuellen Maschinen über Snapshots schützt.

„Dank der Unterstützung der OpenStack-Cinder-Treiber können Qnaps NAS des Enterprisesegments einen integralen Bestandteil von OpenStack-Ökosystemen bilden“, erklärt Mathias Fürlinger, Business Development Bereichsleiter DACH von Qnap. „Sie erweisen sich für Unternehmen als flexible, nutzerfreundliche und kostengünstige Speicherlösung“, ergänzt er.

Empfohlene Systeme

Der NAS-Hersteller empfiehlt ausgewählte Modelle seiner Unternehmensklasse für den Einsatz als OpenStack-Speicher. Dazu zählen das ZFS-NAS ES1640dc v2 mit zwei aktiven Controllern und QES-Betriebssystem. Es bietet Hochverfügbarkeit, nahe unbegrenzte Snapshots sowie Datendeduplikation und Komprimierung.

Weitere geeignete Qnap-Systeme sind das TES-1885U und das TES-3085U. Sie verfügen über Intel-Xeon-D-Prozessoren und können mit den Betriebssystemen QTS oder QES betrieben werden. Die Rackmount-NAS-Systeme sind laut dem Hersteller ideal als Sicherungsspeicher für Enterprise-ZFS-NAS geeignet.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44531995 / Speichersysteme)