Fachmesse in München

Qnap zeigt NAS-Highlights auf der High End 2019

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Dr. Jürgen Ehneß

Qnap präsentiert auf der High End 2019 einige seiner Produkthighlights.
Qnap präsentiert auf der High End 2019 einige seiner Produkthighlights. (Bild: Qnap)

Der Storage-Spezialist Qnap ist in diesem Jahr auf der Fachmesse High End 2019 vertreten und zeigt eine Auswahl seiner aktuellen NAS-Highlights. Sie reicht vom kompakten NASbook über Multimedia-Allrounder bis hin zu leistungsfähigen Modellen für den Unternehmenseinsatz.

Die High End 2019 findet vom 9. bis zum 12. Mai in München statt. Qnap ist auf der Fachmesse für hochwertige Unterhaltungselektronik in Halle 2 am Stand F02 vertreten. Im Gepäck hat der taiwanische NAS-Experte eine Auswahl seines Produktportfolios.

Dazu zählt beispielsweise das kompakte NASbook TBS-453DX. Es ist für kleine Arbeitsbereiche und mobile Anwender konzipiert. Zur Ausstattung zählen ein Intel-Celeron-Prozessor mit 1,5 Gigahertz Taktfrequenz und vier Rechenkernen. Als Speichermedien dienen vier M.2-SATA-SSDs, die bis zu 20 Cloud-Speicherplätze abbilden. Durch das lokale Caching können die Nutzer sowohl mit lokalen als auch mit Online-Dateien zügig arbeiten.

Heim-NAS und Allrounder

Auf der Messe ist auch das lüfterlose Silent-NAS HS-453DX zu sehen. Es ist als Ergänzung für Wohnzimmertechnik und Heimkinoanlagen konzipiert. Speichermedien finden in zwei 3,5-Zoll-Einschüben sowie zwei M.2-SATA-SSD-Slots Platz. Das modern designte Speichersystem setzt ebenfalls auf einen Quadcore-Celeron und beherrscht unter anderem 4K-Transcoding in Echtzeit.

Wer etwas preisgünstiger das heimische Multimediaerlebnis ausbauen will, findet im TS-251B das richtige Gerät. Das 2-Bay-NAS setzt auf einen Intel-Dualcore-Prozessor, ermöglicht 4K-Transcodierung und -Streaming und bietet eine breite Auswahl an Backup- und Sharing-Anwendungen.

Firmen-NAS und Roon-Demo

Mit dem TVS-882 zeigt Qnap auch ein aktuelles Modell für den Einsatz in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU): Es unterstützt unter anderem 10- und 40-GbE-Netzwerkkarten, PCIe-NVMe-SSDs, Grafikkarten und USB-3.1-Erweiterungen. Es eignet sich nicht nur zur Wiedergabe von 4K-Videos, sondern hält auch genug Leistung für Virtualisierungsanwendungen bereit.

Im Rahmen einer Live-Demo zeigt Qnap außerdem, wie der Android- und iOS-Musikserver Roon mit den NAS-Systemen harmoniert. Anwender können über die App auf alle gespeicherten Musiktitel zugreifen, zusätzliche Musik über Tidal streamen und sich zudem über Updates ihrer Lieblingskünstler informieren.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45861297 / Speichersysteme)