Mehr Geschwindigkeit, Skalierbarkeit und Sicherheit VAST Data baut Universal Storage weiter aus

Von Martin Hensel

Anbieter zum Thema

Die Datenplattform Universal Storage von VAST Data erhält mehr als 30 neue Funktionen, die direkt auf Kundenfeedback basieren. Dazu zählen auch verbesserte Sicherheitsfeatures auf Enterprise-Niveau.

VAST Data baut seine Datenplattform Universal Storage weiter aus.
VAST Data baut seine Datenplattform Universal Storage weiter aus.
(Bild: VAST Data )

Das neue Release der Datenplattform enthält zahlreiche Funktionen, die von den Kunden angefordert wurden. Laut VAST Data dauert es im Durchschnitt nur vier Monate, bis aus einer Feature-Anfrage Code wird. „Seit unserer Gründung haben wir uns immer an den Kunden orientiert und in schnellem Tempo neue Funktionen hinzugefügt. Unser Ziel ist es, die ständig wachsenden und sich ändernden Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen“, erklärt VAST-Data-Gründer Jeff Denworth.

Neuerungen im Überblick

Im Bereich Sicherheit hat VAST Data den Schutz vor Ransomware-Angriffen mit Object Locks erweitert. Nutzer können nun Richtlinien für Buckets und Objekte festlegen, um sie unveränderbar zu machen. Administratoren können zudem S3-Bucket-Richtlinien verwenden, um Berechtigungen zu definieren und somit ein sicheres Identitäts- und Zugriffsmanagement zu ermöglichen. Unzerstörbare Snapshots sind jetzt allgemein in Universal Storage verfügbar und führen eine zusätzliche Schutzebene ein. Universal Storage unterstützt nun außerdem Verschlüsselung im Ruhezustand nach dem FIPS-140-2-Standard unter Verwendung validierter kryptografischer Bibliotheken.

Im Bereich Cloud-Datenverwaltung bietet Universal Storage integriertes S3-Bucket-Management für Datei- und Objektspeicherung. Nutzer können ihre Daten problemlos zwischen Datei- und Objektspeicherprotokollen austauschen – laut VAST Data ist Universal Storage die einzige Plattform mit dieser Funktion. Zudem wurde das zentralisierte Uplink-Cloud-Management-System um eine Zendesk-Integration erweitert. Sie soll eine reibungslose Support-Erfahrung beim Erstellen, Tracking und Verwalten von Support-Tickets ermöglichen. Ebenso ist nun Unterstützung für NFS4 über RDMA an Bord, was für höhere Performance und verbesserte Sicherheit über eine Kerberized-Verbindung sorgt.

Verfügbarkeit

Die Versionen 4.2 und 4.3 von Universal Storage sind ab sofort verfügbar.

Aktuelles eBook

Speichertechnologien im Vergleich

HDD, Flash & Hybrid: Der passende Speicher für jeden Einsatz

eBook HDD, Flash und Hybrid
eBook „HDD, Flash & Hybrid“
(Bild: Storage-Insider)

In diesem eBook lesen Sie, welche verschiedenen Speicher es gibt und welche Vor- und Nachteile diese haben.

Die Themen im Überblick:

  • Der passende Speicher für jeden Einsatz – HDD, SSD und Tape
  • HDDs: Heimvorteil und neue Technologien
  • Flash-SSDs & Co.: wie ein geölter Blitz
  • Storage-Arrays unter die Haube geschaut – SSD, HDD und Hybrid
  • Tape: die Kunst der Langzeitarchivierung

(ID:48397895)