Immer mit den aktuellen Testdatenarbeiten

Warum Daten für Software-Tests virtualisiert werden sollten

| Autor / Redakteur: Ash Ashutosh* / Rainer Graefen

Bildergalerie: 1 Bild
(Bild: Actifio)

Sie kennen bereits Servervirtualisierung und Netzwerkvirtualisierung. Aber haben Sie schon einmal in Erwägung gezogen, Datenvirtualisierung in der Softwareentwicklung zu nutzen?

Die Virtualisierung von Servern und Netzwerken wurde anfänglich skeptisch betrachtet, hat aber schließlich enorme Vorteile gebracht – und ist mittlerweile gängige Praxis in den lT-Abteilungen. Das Gleiche werden wir bald auch bei der Datenvirtualisierung beobachten können, vor allem in der Softwareentwicklung.

Testen ist ein umfassender und wichtiger Bestandteil des Software-Entwicklungsprozesses. Die für das Testen investierten Kosten und Zeit haben unmittelbare Auswirkungen auf das Endergebnis.

Testkopien en masse

Wenn bei einem Projekt das Testen ansteht, muss eine zunächst Testumgebung vorbereitet werden. Dann folgen die Tests sowie Berichterstattung über die Ergebnisse. Die Erstellung der Testumgebung ist oft mit großem Zeit- und Ressourcenaufwand verbunden, aber die meiste Zeit entfällt auf den eigentlichen Testprozess. Systemsicherungskopien und deren Konfigurationen werden benötigt. Nach dem Ausfall in Folge instabil laufender Software kann die komplette Systemwiederherstellung erforderlich sein. Hier kommt die Virtualisierung von Datenkopien ins Spiel, die eine Optimierung dieser Prozesse ermöglicht.

Copy-Data-Virtualisierung bietet generelle Vorteile wie verbesserten Datenschutz und enorme Kosteneinsparungen im Datenmanagement. Hinzu kommen gerade im Software-Entwicklungsprozess einige spezielle Vorteile.

Die "goldene" Kopie

Bei der Copy-Data-Virtualisierung wird eine einzige physische "goldene" Master-Kopie vorgehalten, von der unzählige virtuelle Kopien innerhalb von Minuten zur Verfügung gestellt werden können – jederzeit, an jedem Ort. Tests können so mit vollständigen, ganz aktuellen Datensätzen erfolgen, statt mit veralteten und abgespeckten Datensätzen wegen der üblicherweise langwierigen Bereitstellung. Dies wirkt sich positiv auf die Aussagekraft der Softwaretests aus.

Geschützte Daten

Durch die Implementierung von Virtualisierung steht auch Maskierungssoftware für die Daten zur Verfügung. Entwickler und Testteams haben somit sofortigen Self-Service-Zugriff auf maskierte, kontrollierte virtuelle Kopien von Daten. Dies beschleunigt Entwicklungszyklen, indem Wartezeiten verkürzt und Fehler reduziert werden – durch die Verwendung qualitativ hochwertiger Kopien von Produktionsdaten.

Zudem ist damit gewährleistet, dass sensible Daten niemals die Produktionsumgebung verlassen. Hinzu kommt, dass sich durch die Einbindung von Workflows der Prozess automatisieren lässt, um das Potenzial für menschliche Fehler zu reduzieren.

Schnellere Prozesse

Datenvirtualisierung reduziert die Bereitstellungszeit für Daten während der Tests und der Entwicklung. Die Bereitstellung von Datenkopien kann weniger als eine Minute dauern und sogar nach dem Self-Service-Prinzip erfolgen.

Das Entwicklerteam ist so in der Lage, sich mehr auf die Anwendungsentwicklung konzentrieren, statt warten zu müssen, bis das IT-Betriebsteam die Testdaten produziert. Dadurch verkürzen sich die Entwicklungszyklen. Die Integration mit anderen Automatisierungs- und Test-Tools bedeutet, dass Hosts, Betriebssysteme und Anwendungscode automatisch zusammen mit den Testdaten bereitgestellt werden können.

Zuverlässige Qualität

Da Datenvirtualisierung die Möglichkeit bietet, Snapshots von virtuellen Kopien zu erstellen, können Test- und QM-Ingenieure die Entwicklung komplett zurückverfolgen, wenn ein Fehler gefunden wird. Dies beschleunigt den Prozess zur Behebung von Mängeln und Freigabe einer neuen Version.

Reduzierte Kosten

Da virtualisierte Daten weitaus weniger physische Infrastruktur erfordern, werden die Kosten für jedes Unternehmen deutlich reduziert. Insgesamt weniger Wartung und Zeitaufwand für redundante Systeme sowie geringere Ausfallzeiten bedeuten, dass sich nicht mehr ein großes lT-Team nur um die Datenverwaltung kümmern muss. In der Zeit, die dadurch frei wird, kann sich das Team auf wichtige Projekte konzentrieren, die das Geschäft voranbringen.

Reduzierte Kosten

Es gibt noch weitere Vorteile, die für eine Einführung von Copy-Data-Virtualisierung im Unternehmen sprechen. Um Compliance-Standards für den Datenschutz gerecht zu werden, nutzen lT-Abteilungen sich überschneidende Technologien wie Software für Backups, Snapshots und Disaster Recovery etc.

Datenvirtualisierung macht diese redundanten Technologien überflüssig – durch die Erstellung virtueller On-Demand-Datenkopien. Betrachtet man alle oben genannten Vorteile zusammen, kommt man zu dem Ergebnis, dass Datenvirtualisierung in einer Software-Entwicklungsumgebung sorgfältigeres Testen in kürzerer Zeit ermöglicht. Dies wiederum führt zu schnelleren Releases mit weniger Fehlern. Und dies ist genau das, was Unternehmen erreichen wollen.

* Ash Ashutosh ist CEO bei Actifio

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44217261 / Konsolidierung/TCO)