Suchen

Gesponsert

Datensicherheit: businesskritisch nicht nur in Corona-Zeiten Backup/Recovery ist systemrelevant

Datenverfügbarkeitslösungen sind systemrelevant! Nur wenn Datenverfügbarkeit gewährleistet ist, ist Business Continuity sichergestellt und somit die Versorgung mit Produkten auch in Corona-Zeiten.

(Bild: magele-picture@AdobeStock)

Backup ist oft ein ungeliebtes Stiefkind in der IT aber mittlerweile hat die Datensicherung aus diversen Gründen immer mehr an Bedeutung gewonnen. Sei es aus rechtlichen Gründen, wie z.B. die DSGVO oder aber dass Datenverlust aus diversen Gründen (logische Fehler wie menschliches Versagen, Viren, Ransomware Angriffe oder physische Fehler wie Stromausfall, Naturkatastrophen, usw.) droht und Business Continuity gefährdet. Wenn keine Daten mehr für den Wertschöpfungsprozess im Unternehmen zur Verfügung stehen, dann geht nahezu nichts mehr. Vielfach müssen Unternehmen nach einem kompletten Datenverlust sogar innerhalb eines Jahres schließen.

► Mehr Informationen

CRM und ERP als Schlüsselsysteme egal ob on-premise oder in der Cloud oder auch virtuell

CRM und ERP Systeme bilden das Herzstück von Unternehmen und sind absolut businesskritisch. Deswegen müssen diese Systeme (Bsp. SAP, Salesforce, etc.) auch mit der entsprechenden Sorgfalt behandelt werden, d.h. es muss Business Continuity gewährleistet werden. Letztendliche Sicherheit gerade auch bei logischen Fehlern kann nur eine performante, konsistente und zuverlässige Backup/Recovery Lösung geben, wie SEP das bietet. SEP deckt den ganzen SAP Solution Stack ab und ist SAP-zertifiziert, was besonders wichtig ist, da nur so der SAP-Support erhalten bleibt.

(Bild: SEP)

Salesforce und Microsoft Dynamics 365 werden durch die SEP Cloud Application Protection Services (CAPS) gesichert. Dies ist eine Komplettlösung inklusive dem benötigten Speicherplatz. CAPS basiert auf einem verschlüsselten Backup-Connector, der die Daten aus der Cloud-Applikation zu einem EU-Rechenzentrum mit Synchronisationstechnologie sichert. Hardware vor Ort wird nicht benötigt. Es dauert nur ca. fünf Minuten um geschützt zu sein. Dabei werden die Daten nach militärischen Sicherheitsstandards verschlüsselt.

Blockchain-Technologie macht das Backup manipulationssicher. Zudem läuft keines der Rechenzentren mit einer Microsoft- oder Google-Software, so dass die Backup-Daten selbst vor bösartiger Malware geschützt sind. Automatische Backups können nach Bedarf geplant werden, finden aber in der Regel viermal täglich statt.

► Lernen Sie Hier Multi-Hypervisor-Essential kennen

Das Recovery ist sehr einfach: Mitarbeiter können über mehrere Backup-Snapshots und Vorschau-Daten suchen, um sicherzustellen, dass die wiederherzustellenden Daten die Richtigen sind. Die relevanten Daten können vor Ort, als Links oder als Archiv angezeigt werden, so dass der Benutzer die benötigten Daten zur Wiederherstellung auswählen kann. Den Usern können bei Bedarf Rechte zugewiesen werden und alle Vorgänge werden in manipulationssicheren Protokollen gespeichert.

SEP ist sowohl für on-premise als auch in der Cloud sowie für physische als auch virtualisierte Umgebungen einsetzbar. Es werden 9 Hypervisoren unterstützt.

(Bild: SEP)

Home Office und Cloud Lösungen

Eine Bitkom-Umfrage von Mitte März 2020 zeigt, dass jeder zweite Berufstätige in Deutschland (49 Prozent) ganz oder temporär im Home-Office ist. Jetzt während Corona-Zeiten wurden z.T. extra Notebooks gekauft fürs Home Office. Häufig wird bei der schnellen Einführung vergessen, diese Arbeitsplätze in die Backup-Strategie einzubinden und diese Daten sind gefährdet bei einem Systemausfall. Auch logische Fehler ausgelöst durch menschliche Fehler, Hackerangriffe, Viren und Ransomware gefährden die Unternehmensdaten.

Bei Cloud-Lösungen können die Home-Office-Daten am einfachsten gesichert werden, wenn diese Daten auch in die Backup-Strategie eingebunden sind. Vielen ist nicht klar, dass z.B. bei Microsoft Office 365, Google G-Suite, Dynamics oder Salesforce die Nutzer für die Datensicherung verantwortlich sind. Der Cloud-Application-Provider sorgt nur für die Verfügbarkeit der Applikationen und nicht für ein konsistentes Backup. Daher ist es notwendig, dass Ressourcen, die bei Cloud-Dienstleistern gehostet werden auch in das Datensicherungskonzept eingebunden werden. Ein im Cloud-Rechenzentrum laufender Server sollte bei einem Ausfall gemäß der definierten SLA’s schnell wiederherstellbar sein von dem Cloud-Service-Provider sowie auch vom User, d.h. sollte somit doppelseitig gesichert sein.

► Zu den Cloud App Protection Service

Collaboration Lösungen

Collaboration/Email Systeme sind in Unternehmen nicht mehr weg zu denken, beinhalten wichtige Daten und sind äußerst businessrelevant. Daher ist ein performantes und zuverlässiges Backup/Recovery unabdingbar egal ob on-premise oder bei Cloud Applikationen. SEP bietet Backup-Lösungen für eine Vielzahl an Collaboration Systemen wie Microsoft Exchange, Kopano/Zarafa, Micro Focus GroupWise, HCL Notes, Microsoft Sharepoint, die mit entsprechenden SEP Agenten gesichert/wiederhergestellt werden können. Die Cloud Applikationen Office 365 Exchange und G Suite sollten, wie schon erwähnt, auch in ein Backup/Recovery Konzept integriert werden und können mit den SEP CAPS gesichert werden.

► Mehr Collaboration-Lösungen

Backup sichert Business Continuity - systemrelevant

In vielen Fällen kann nur ein funktionierendes Backup die Daten wieder zurück bringen und somit den Geschäftsbetrieb aufrecht erhalten. Bei aller Euphorie für Hochverfügbarkeitslösungen und dem nahezu nahtlosen Umschalten auf ein weiteres System, wenn das erste ausfällt, wird gerne vergessen, dass diese Technologie nur bei physischen Fehlern funktioniert (Bsp. Diskcrash, Stromausfall, etc.). Die Vielzahl der logischen Fehler kann damit leider nicht abgefangen werden, denn diese Fehler sind sofort auch auf dem zweiten System, das die Datenreplik enthält. Hier kann nur ein Backup helfen, um die Daten wiederherzustellen und so Business Continuity gewährleisten. Backup/Recovery kann man also im engeren und im weiteren Sinne als systemrelevant für alle Unternehmen bezeichnen, da nur das letztendlich die Verfügbarkeit der Daten sichern kann und somit auch das Business aufrecht erhält und dies auch in Corona Zeiten für systemrelevante Unternehmen.

Advertorial - Was ist das?

Über Advertorials bieten wir Unternehmen die Möglichkeit relevante Informationen für unsere Nutzer zu publizieren. Gemeinsam mit dem Unternehmen erarbeiten wir die Inhalte des Advertorials und legen dabei großen Wert auf die thematische Relevanz für unsere Zielgruppe. Die Inhalte des Advertorials spiegeln dabei aber nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.

(ID:46680039)