Suchen

Praxistipps: Cloud-Speicher für Einsteiger Dateianlagen in E-Mails mit Google Drive nutzen

| Autor / Redakteur: Thomas Joos / Dr. Jürgen Ehneß

Hier lesen Sie, wie Sie E-Mail-Anhänge in Google One und Google Drive speichern und weiterverarbeiten.

Firmen zum Thema

Cloud-Speicher für Einsteiger – E-Mail-Anhänge in Google One und Google Drive speichern und weiterverarbeiten.
Cloud-Speicher für Einsteiger – E-Mail-Anhänge in Google One und Google Drive speichern und weiterverarbeiten.
(Bild: © Alexander - stock.adobe.com)

Wer Google One oder die kostenlose Version Google Drive nutzt, kann seine Dateianlagen in der Cloud speichern oder aus dem Cloud-Speicher als Link per E-Mail versenden: Wer auf Gmail setzt, hat die Möglichkeit, seine Dateianhänge auch über den Webbrowser als Link einzufügen. Dazu wird beim Schreiben einer E-Mail auf das Dreiecksymbol geklickt, das den Cloud-Speicher in Google Drive und Google One darstellt. Anschließend können die Dateien ausgewählt werden, die per Gmail versendet werden sollen.

Dateianhänge aus Google Drive/Google One.
Dateianhänge aus Google Drive/Google One.
(Bild: Joos/Google)

Wer im Webbrowser einen Dateianhang anklickt, kann den Anhang direkt in Google Drive/Google One speichern. Dazu wird ebenfalls auf das kleine Dreieck geklickt. In Outlook kann dazu das Google-Drive-Plug-in für Microsoft Office verwendet werden. Ab Sommer 2019 erledigt Google Drive File Stream diese Aufgabe. Auch hier wird ein Plug-in für Office verfügbar sein.

Finden Sie weitere Tipps in unserer Rubrik „Praxistipps: Cloud-Speicher für Einsteiger“!

(ID:45933160)

Über den Autor

 Thomas Joos

Thomas Joos

Freiberuflicher Autor und Journalist