Speichertipp: Mit Freeware zahlreiche Dateien auf einen Rutsch umbenennen Dateien und Fotos mit „Joe“ umbenennen

Autor / Redakteur: Thomas Joos / Dr. Jürgen Ehneß

Anwender, die zahlreiche Dateien richtig umbenennen wollen, zum Beispiel Fotos von Digitalkameras, benötigen Tools wie Joe. Mit dem Tool lassen sich auch hunderte Dateien auf einmal umbenennen.

Firma zum Thema

Spart Zeit und Nerven: Joe ermöglicht die Umbenennung hunderter Fotos in einem Rutsch.
Spart Zeit und Nerven: Joe ermöglicht die Umbenennung hunderter Fotos in einem Rutsch.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Joe ist ein seit Jahren bekanntes Tool für das Umbenennen von Dateien. Mit Joe ist es sogar möglich, hunderte Dateien auf einmal umzubenennen, zum Beispiel MP3-Dateien oder Fotos von Digitalkameras. Auch Suchen und Ersetzen sind möglich, genauso wie automatische Zähler und das Verwenden von Datum und Uhrzeit. Auf der Downloadseite des Tools sind auch eine umfassende Hilfe und die Syntax von Joe zu finden.

Die Dateien werden per Drag-and-drop in das Fenster gezogen. Danach lassen sich unten im Fenster die Optionen zum Umbenennen konfigurieren. Oben im Fenster sind die neuen Namen in der Vorschau zu sehen. Mit der Taste „Umbenennen“ führt Joe die Aktionen durch und benennt die Dateien um.

Bildergalerie

Aktuelles eBook

Speichertechnologien im Vergleich

HDD, Flash & Hybrid: Der passende Speicher für jeden Einsatz

eBook HDD, Flash und Hybrid
eBook „HDD, Flash & Hybrid“
(Bildquelle: Storage-Insider)

In diesem eBook lesen Sie, welche verschiedenen Speicher es gibt und welche Vor- und Nachteile diese haben.

Die Themen im Überblick:

  • Der passende Speicher für jeden Einsatz - HDD, SSD und Tape
  • HDDs: Heimvorteil und neue Technologien
  • Flash-SSDs & Co.: wie ein geölter Blitz
  • Storage-Arrays unter die Haube geschaut – SSD, HDD und Hybrid
  • Tape: die Kunst der Langzeitarchivierung

(ID:47579211)

Über den Autor

 Thomas Joos

Thomas Joos

Freiberuflicher Autor und Journalist