Update für Endpoint Security

DriveLock in Version 2019.2 veröffentlicht

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Dr. Jürgen Ehneß

DriveLock ist ab sofort als Release 2019.2 verfügbar.
DriveLock ist ab sofort als Release 2019.2 verfügbar. (Bild: DriveLock)

Mit dem neuen Release 2019.2 bringt DriveLock seine gleichnamige Sicherheitsplattform auf den neuesten Stand. Die jüngste Version enthält zahlreiche Erweiterungen und Verbesserungen.

Zu den Neuerungen von DriveLock 2019.2 zählen optimierte Malware-Abwehr, eine Pre-Boot-Authentifizierung (PBA) für Bitlocker sowie Bitlocker To Go für die Zwangsverschlüsselung externer Speichermedien. Zudem wurden unter anderem die Transparenz und Kontrolle über Endgeräte verbessert. In der neuen Version führt DriveLock nach eigenen Angaben erstmals Data Protection, Endpoint Protection sowie Endpoint Detection & Response in einem Release zusammen.

„Wir haben unser Produkt in den Bereichen Verschlüsselung und Sicherheit deutlich weiterentwickelt. Unsere Vision ist eine voll integrierte Zero-Trust-Plattform, die nach der Maxime ‚Never trust, always verify‘ arbeitet”, erklärt DriveLock-CEO Anton Kreuzer. „Unsere neue Version 2019.2 bietet unter anderem Verbesserungen für die Bereiche Applikations- und Schnittstellenkontrolle. Zudem erweitert sie das Management von Microsoft Bitlocker durch SSO sowie EDR, das entscheidend für die Identifizierung fortlaufender Angriffe ist“, ergänzt er.

Operations Center ausgebaut

Version 2019.2 enthält zudem ein erweitertes DriveLock Operations Center (DOC), das auch für On-Premises-Kunden verfügbar ist. Es bietet eine webbasierte Oberfläche zur Verwaltung und Visualisierung von Hardware, Software, Lizenzen, Berechtigungen und Aktionen im Unternehmensnetzwerk. Dank verschiedener Ansichten und Dashboards sind Security-Verantwortliche immer über den aktuellen Zustand der IT-Umgebung informiert.

Eine weitere Neuerung ist die Möglichkeit, zentrale und vereinfachte Managementaufgaben durchzuführen. So können sich zum Beispiel Sicherheitsteams in der EDR-Ansicht Gruppenmitgliedschaften anzeigen lassen, neue Gruppen ergänzen sowie Richtlinien kontrollieren und verwalten. Die Definition unterschiedlicher und nach Priorität, Kategorien und Schweregrad sortierter Security-Alerts erlaubt zudem die kontinuierliche Überwachung aller Endpunkte im Unternehmen.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46286932 / Zugriffsschutz)