Speichertipp: Testumgebung mit Storage Spaces Direct aufbauen Fehler beim Einsatz von Storage Spaces Direct beheben

Autor / Redakteur: Thomas Joos / Dr. Jürgen Ehneß

Beim Aufbau einer Umgebung mit Microsoft Storage Spaces Direct kann es passieren, dass Windows den Datenträgertyp nicht richtig erkennt. Das passiert vor allem in Testumgebungen, zum Beispiel bei VMs. Das Problem lässt sich mit der PowerShell schnell beheben.

Firma zum Thema

Probleme mit Storage Spaces Direct können mit Hilfe der PowerShell gelöst werden. Wir zeigen, wie’s geht.
Probleme mit Storage Spaces Direct können mit Hilfe der PowerShell gelöst werden. Wir zeigen, wie’s geht.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Um Speicherpools in Windows Server 2022 zu erstellen, installieren Admins im Server-Manager oder über das Windows Admin Center die Serverrolle Datei- und Speicherdienste. Hier kann die Installation auch über das Netzwerk auf mehreren Knoten gleichzeitig durchgeführt werden. Über die Kategorie „Datei-/Speicherdienste“ stehen anschließend im Server-Manager die Verwaltungswerkzeuge für Speicherpools zur Verfügung.

Um Storage Spaces Direct zu erstellen, muss der Medatype der Festplatten korrekt gesetzt sein. Um das zu testen, steht der folgende Befehl zur Verfügung:

Get-PhysicalDisk | ft FriendlyName,CanPool,Size,MediaType

Wird der Mediatype nicht richtig erkannt, kann er in der PowerShell mit dem folgenden Befehl angepasst werden:

Set-PhysicalDisk -FriendlyName [Name] -MediaType [SSD oder HDD]

Funktioniert der Befehl, kann in der PowerShell auch gleich der Storage-Pool für Storage Spaces Direct erstellt werden. Dazu muss bei „CanPool“ der Wert „True“ erscheinen. Die Erstellung des Pools erfolgt anschließend mit:

$disks = Get-PhysicalDisk |? {$_.CanPool -eq $true}New-StoragePool -StorageSubSystemFriendlyName "[Pool-Name]" -FriendlyName [Pool-Name] -PhysicalDisks $disksGet-StoragePool -FriendlyName [Pool-Name]
Bildergalerie

Aktuelles eBook

Speichertechnologien im Vergleich

HDD, Flash & Hybrid: Der passende Speicher für jeden Einsatz

eBook HDD, Flash und Hybrid
eBook „HDD, Flash & Hybrid“
(Bildquelle: Storage-Insider)

In diesem eBook lesen Sie, welche verschiedenen Speicher es gibt und welche Vor- und Nachteile diese haben.

Die Themen im Überblick:

  • Der passende Speicher für jeden Einsatz - HDD, SSD und Tape
  • HDDs: Heimvorteil und neue Technologien
  • Flash-SSDs & Co.: wie ein geölter Blitz
  • Storage-Arrays unter die Haube geschaut – SSD, HDD und Hybrid
  • Tape: die Kunst der Langzeitarchivierung

(ID:47707208)