Speichertipp: Tool für die Wiederherstellung von Dateien in Windows und Linux Gelöschte Daten mit DiskDigger wiederherstellen

Autor / Redakteur: Thomas Joos / Dr. Jürgen Ehneß

Das kleine Tool DiskDigger kann beim Wiederherstellen von Dateien in Windows und Linux helfen. Dazu kann DiskDigger im System nach Dateien auf Basis verschiedener Scanebenen suchen und sie danach schnell und einfach wieder zur Verfügung stellen.

Firma zum Thema

DiskDigger spürt gelöschte Dateien auf und stellt sie wieder her.
DiskDigger spürt gelöschte Dateien auf und stellt sie wieder her.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Um versehentlich gelöschte Dateien wiederherzustellen, sind häufig Zusatztools notwendig. Wenn die Dateien auch nicht mehr im Papierkorb von Windows oder bei den wiederherstellbaren Objekten in Linux zu finden sind, können Tools wie DiskDigger helfen. DiskDigger muss nicht installiert werden. Es handelt sich bei dem Tool um eine einfache EXE-Datei in Windows.

Das Tool kann verlorene Dokumente, Fotos, MP3s und andere Dateien schnell und einfach wiederherstellen, indem es das Dateisystem scannt. Als „gelöscht“ markierte Dateien, die sich auch nicht mehr im Windows-Papierkorb befinden und ebenso in Linux ohne weiteres nicht mehr wiederherzustellen sind, lassen sich in der Oberfläche des Tools wiederherstellen. Dabei unterstützt DiskDigger verschiedene Dateisysteme und Betriebssysteme.

Nach dem Start des Tools wird zunächst die Festplatte ausgewählt, auf der DiskDigger nach gelöschten Dateien suchen soll. Danach kann ausgewählt werden, ob das Tool kürzlich gelöschte Dateien wiederherstellen oder die ganze Festplatte scannen soll. Nach dem Scanvorgang zeigt DiskDigger die gelöschten Dateien an, die sich wiederherstellen lassen.

Bildergalerie

(ID:47707200)