Suchen

Schnelle Schnittstelle zum Nachrüsten Icy Box ermöglicht USB 3.1 über PCI Express

Autor / Redakteur: Martin Hensel / Rainer Graefen

Unter seiner Eigenmarke Icy Box bietet RaidSonic ab sofort PCI-Express-Karten mit USB-3.1-Ports an. Dadurch lässt sich jeder PC mit einem freien PCI-Express-Slot um die schnelle Schnittstelle erweitern.

Firma zum Thema

IcyBox ermöglicht das Nachrüsten von USB 3.1 per PCI Express.
IcyBox ermöglicht das Nachrüsten von USB 3.1 per PCI Express.
(Bild: IcyBox)

Die beiden Erweiterungskarten Icy Box IB-U31-01 und IB-U31-02 unterscheiden sich lediglich in der Anzahl der vorhandenen Ports und deren Art. Das Modell IB-U31-01 stellt einen USB-Typ-C-Anschluss bereit, während bei IB-U31-02 zwei USB-Typ-A-Buchsen vorhanden sind.

Der neue USB-Standard ermöglicht Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 10 Gbit/s und ist damit rund doppelt so schnell wie der bisherige USB-3.0-Standard. Die Schnittstelle ist abwärtskompatibel, zudem muss beim Typ-C-Stecker nicht mehr auf die richtige Ausrichtung geachtet werden.

HDD-Gehäuse mit USB 3.1

Als Peripherie bietet Icy Box auch die passenden externen Gehäuse mit USB-3.1-Schnittstelle an: Das IB-AC603-U31 ist für 2,5-Zoll-SATA-SSDs und –Festplatten geeignet und ermöglicht den werkzeuglosen Einbau der Laufwerke.

Etwas edler ist das Schwestermodell IB-234-U31, das über ein Aluminiumgehäuse verfügt. Beide Gehäuse sind abwärtskompatibel zu USB 2.0 und 3.0. Als Anschluss dient ein microUSB-Port Typ B, ein passendes Adapterkabel auf USB Typ A ist im Lieferumfang enthalten.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:43477940)