Mobile-Menu

Synology NVR DVA1622 veröffentlicht KI-basiertes NVR-System für Privatanwender

Von Martin Hensel

Anbieter zum Thema

NAS-Spezialist Synology bietet mit dem NVR DVA1622 ein Desktop-Videoüberwachungssystem an, das für den Einsatz bei Privatanwendern, in kleinen Unternehmen oder am Edge konzipiert ist. Deep-Learning-Algorithmen sollen dabei für intelligente Überwachung sorgen.

Synology setzt bei seiner NVR-Serie auf Deep Learning.
Synology setzt bei seiner NVR-Serie auf Deep Learning.
(Bild: Synology )

Das NVR DVA1622 ist für die Bereitstellung oder Aufrüstung von Überwachungssystemen gedacht. Es unterstützt rund 8.300 IP-Kameras, Aufzeichnung im H.264- und H.265-Codec sowie 4K-Auflösung. Deep-Video-Analytics ermöglichen Warnungen zum Beispiel über Gesichts-, Personen- und Fahrzeugerkennung sowie weitere Funktionen wie Personenzählung, Besuchertrends oder Eindringungserkennung. Ein zentrales Verwaltungssystem ist ebenso an Bord wie die Möglichkeit, per Doppelaufnahme auf einem zweiten Server für Systemredundanz zu sorgen.

Insgesamt kann das System bis zu 16 IP-Kameraübertragungen mit insgesamt 480 Frames pro Sekunde und 720p-Auflösung aufnehmen und verwalten – im Lieferumfang sind Lizenzen für acht Kameras enthalten. Deep Learning ermöglicht zwei gleichzeitige Echtzeit-Videoanalysen oder eine Gesichtserkennungsaufgabe. Monitore lassen sich direkt am integrierten HDMI-Port betreiben, zudem ist der Anschluss von Tastatur und Maus möglich.

Technische Details

Als technische Basis des NVR DVA1622 dient ein Intel Celeron J4125 mit vier Kernen, vier Threads und bis zu 2,7 Gigahertz Taktfrequenz. Synology verbaut 6 Gigabyte Arbeitsspeicher in Form jeweils eines 2-Gigabyte- und eines 4-Gigabyte-DDR4-Moduls. In den beiden Hot-swap-fähigen Laufwerkseinschüben finden 3,5-Zoll-SATA-Festplatten Platz. Neben dem bereits erwähnten HDMI-Port sind zwei USB-3.2-Anschlüsse vorhanden. Die Netzwerkanbindung erfolgt per Gigabit-Ethernet.

Intern unterstützt die Lösung die Dateisysteme Btrfs und ext4, extern sind auch ext3, FAT32, NTFS, HFS+ und exFAT möglich. Die Laufwerke lassen sich zudem in den RAID-Modi Synology Hybrid RAID, Basic, JBoD sowie RAID 0 und RAID 1 betreiben. Zahlreiche Sicherheitsfeatures sind ebenfalls vorhanden, darunter zum Beispiel eine Firewall, Verschlüsselungsoptionen und Unterstützung für Berechtigungen und Verzeichnisdienste. Die Surveillance Station bietet umfangreiche Funktionen rund um die Videoüberwachung, von der Einrichtung und der Aufnahme bis hin zur Überwachung und Wiedergabe.

Verfügbarkeit

Die Synology NVR DVA1622 ist bereits im Handel gelistet. Der aktuelle Marktpreis beginnt bei rund 650 Euro für das System ohne Festplatten und inklusive drei Jahren Garantie.

Aktuelles eBook

Das richtige NAS-Gerät für KMU

eBook NAS
eBook „NAS für KMU“
(Bild: Storage-Insider)

In den vergangenen Jahren haben Unternehmen mehr Daten generiert als je zuvor, und dieser Trend wird sicher so bald nicht abklingen. Für kleine und mittlere Unternehmen ist ein NAS-System (Network Attached Storage) eine der einfachsten Lösungen angesichts des rapide zunehmenden Datenaufkommens. Kapazität, RAM und Security sind nur einige der Aspekte, die beim Kauf zu beachten sind. In diesem eBook geben wir einen vollständigen Überblick und nennen die aktuell beliebtesten NAS-Systeme:

  • NAS – Speicher für den Mittelstand
  • Faktoren für die Auswahl eines NAS-Systems
  • Aktuelle beliebte NAS-Systeme

(ID:48441163)

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Data-Storage und -Management

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung