Suchen

Areca und Starline auf der CeBIT 2010 Kompaktes RAID-System mit 16 Terabyte für PC und Mac

| Redakteur: Nico Litzel

Mit dem Modell ARC-5040 erweitert der taiwanische Hersteller Areca das Angebot um ein kompaktes RAID-System mit bis zu 16 Terabyte Speicherkapazität. Besucher der CeBIT (2. bis 6. März in Hannover) können das Gerät am Gemeinschaftsstand mit dem Distributor Starline (Halle 2, Stand F40 A11) in Augenschein nehmen.

Firmen zum Thema

Das Modell ARC-5040 ist mit einer Datentransferrate von 220 Megabyte pro Sekunde laut Areca ideal für Audio-/Videoanwendungen und für die Bildbearbeitung geeignet. RAID-Level 6 und ein redundanter Flash-EPROM-Controller sorgen zudem für eine hohe Ausfallsicherheit.
Das Modell ARC-5040 ist mit einer Datentransferrate von 220 Megabyte pro Sekunde laut Areca ideal für Audio-/Videoanwendungen und für die Bildbearbeitung geeignet. RAID-Level 6 und ein redundanter Flash-EPROM-Controller sorgen zudem für eine hohe Ausfallsicherheit.
( Archiv: Vogel Business Media )

Das mit Maßen von 14,6 x 30,2 x 29,0 Zentimetern kompakt gehaltene RAID-System ARC-5040 von Areca stellt acht Einschübe für SATA-3Gb/s-Disks zur Verfügung. Über Host-Anschlüsse wie Firewire 800, eSATA und USB 2.0 kann der Speicher ins Netzwerk eingebunden werden. iSCSI und ATA over Ethernet (AoE) sollen ab Ende Februar über ein kostenloses Firmware-Update hinzukommen.

Areca hat das Modell ARC-5040 mit einem Hardware-RAID-Controller ausgestattet, der mit 400 Megahertz getaktet ist und der über einen 128-Megabyte-Cache verfügt. Unterstützt werden die RAID-Level 0, 1, 10 (1E), 3, 5, 6 sowie JBOD. Anwender können maximal 16 Partitionen einrichten, die auch über zwei Terabyte groß sein dürfen.

Eine intelligente Temperaturüberwachung regelt die Drehzahl der beiden 80-Millimeter-Lüfter. Daher ist der RAID-Speicher Herstellerangaben zufolge sehr leise und empfiehlt sich auch für einen Einsatz direkt am Schreibtisch.

Das Modell ARC-5040 ist ab sofort verfügbar. Starline liefert den RAID-Speicher auf Wunsch komplett eingerichtet inklusive Enterprise-Festplatten, Stromkabel und diversen Datenkabeln aus. Der Einstiegspreis (ohne Festplatten, inklusive MwSt.) liegt bei 829 Euro.

(ID:2043362)