Die Datensicherung hat prinzipielle Probleme, Teil 2

Lösungsansätze und Strategien zur Datensicherungsproblematik

| Autor / Redakteur: Alistair, Forbes, Geschäftsführer von LogicNow / Rainer Graefen

(MAX)

Das Backup ist inzwischen mehr als eine lokale Kopie, die auf einem alternativen Medium liegen sollte. Sobald Unternehmen die Cloud als hybrides Speichermedium in Erwägung ziehen, sollten sie auch über eine Neuausrichtung ihrer Datensicherung nachdenken.

Ohne zusätzliche Ebenen des Datenschutzes verlassen sich Unternehmen lediglich auf die Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit der bereits vorhandenen Backup- und Recovery-Systeme und haben keine Optionen mehr, wenn Fehler auftreten. Deshalb ist Redundanz der Schlüssel für einen sicheren Schutz der Daten.

Wo ein konventionelles Backup an Grenzen stößt

Integration verschiedener Technologien: Die gleichzeitige Verwendung mehrerer Technologien verspricht zusätzliche Sicherheit. Dies trifft aber nur zu, wenn die verwendeten Systeme nahtlos miteinander integrierbar sind und reibungslos miteinander kommunizieren können. Wenn auch virtuelle Maschinen Verwendung finden, wird diese Integration sogar noch wichtiger.

Virtuelles Backup: Selbst angesichts des dramatischen Anstiegs von Menge und Vielfalt der Geschäftsdaten, investieren viele Unternehmen in externe Festplattenspeicher wie Storage Area Networks (SAN), die nur eine Vor-Ort-Recovery-Lösung bieten. Will man diese Infrastruktur replizieren, um auch außerhalb des Standorts Datensicherheit (Off-Site-Schutz) zu gewährleisten, kann dies teuer werden.

Stattdessen sollte man auf einen Ansatz umschwenken, der auch die Cloud mit einbezieht. Denn das Zusammenspiel von On-Site und Hosted-Kapazitäten kann, sofern beide die neueste Software-Generation nutzen, die Geschwindigkeit des Backups sowie die Fähigkeit, die Backup-Bedürfnisse der Kunden zu erfüllen, enorm verbessern.

Die unbekannten oder neuen Herausforderungen beim Backup virtueller Maschinen können zu einem weiteren Hindernis für Unternehmen werden, wenn diese nicht wissen, ob sie ihre virtuellen Dateien spiegeln, aufteilen oder kopieren sollen.

Das richtige Maß an Verfügbarkeit: Wie leicht verfügbar sollten die Daten zu sein, und wie schnell können oder sollen sie wiederhergestellt werden? Die richtige Balance zu finden, zwischen sofortiger Wiederherstellung für schnellen Datenzugriff und der Freisetzung wertvollen Speicherplatzes kann für jedes Unternehmen schwierig sein, vor allem für diejenigen, die sich mit dem Potenzial von Hybrid-Backup-Modellen noch nicht auskennen.

Rechtliche Vorschriften (Compliance): Vorschriften, wie das Datenschutzgesetz und der PCI-Standard (Peripheral Component Interconnect), brachten schon immer Herausforderungen und Hindernisse für die IT im Ganzen mit sich und tun dies auch weiterhin - Backup ist hier keine Ausnahme.

Während Änderungen an Compliance-Standards notwendig und unvermeidlich sind, sind viele Unternehmen schlecht gerüstet, um mit dem rasanten Tempo dieser Veränderungen Schritt zu halten und verfügen oft nicht über die richtige Infrastruktur, sich diesen angemessen anzupassen.

Die Revolution der Datenwiederherstellung

Egal, ob die Daten infolge eines katastrophalen Ereignisses oder einfach durch Anwenderfehler verloren gehen, Anwender brauchen bessere Systeme, um für diese potenziellen Probleme und die unvermeidliche Notwendigkeit zur Datenwiederherstellung planen zu können.

Bei den 15 bis 25 Prozent der nicht erfolgreichen Backups, waren die Ursachen für deren Scheitern nicht bekannt, bis das Backup gestartet werden sollte. Es ist deshalb an der Zeit, sich dem Thema Backup anders zu nähern und den Vorgang als ein fortlaufendes Verfahren zu verstehen.

Der Begriff der Cloud schien zeitweise nur ein abgenutztes Schlagwort zu sein, ist aber jetzt ein wichtiger Teil der IT, der nicht ignoriert werden kann. Dank der Integration von Cloud-Speicher-Lösungen mit intelligenter Backup-Software können Daten auf hocheffiziente Art und Weise priorisiert, kategorisiert und gesichert beziehungsweise wiederhergestellt werden. Dabei kommen je nach Bedarf entweder lokale Kopien oder Cloud-basierte Speicher zum Einsatz.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43192256 / Outsourcing)