Suchen

Network Attached Storage mit erweiterten RAID-Funktionen NAS-Filer Qnap TS-409U speichert bis zu vier Terabyte auf einer Höheneinheit

| Autor / Redakteur: Peter Hempel / Martin Hensel

Der taiwanische Hersteller Qnap erweitert sein Angebot. Ein RAID-Array für vier Festplatten soll dank erweitertem Controller auch als NAS fungieren können. Das TS-409U beherrscht die RAID-Level 0 bis 6 und nimmt eine Höheneinheit im Rack ein. Als Betriebssystem setzt Qnap auf ein angepasstes Linux.

Firma zum Thema

Qnap stellt mit dem TS-409U ein Rackmount-RAID-Gehäuse mit integriertem Server vor.
Qnap stellt mit dem TS-409U ein Rackmount-RAID-Gehäuse mit integriertem Server vor.
( Archiv: Vogel Business Media )

Qnap stellt mit dem TS-409U ein NAS-RAID-Array für den semiprofessionellen Einsatz vor. Bis zu vier SATA-Festplatten werden von einem Marvel-5281-Prozessor und einem Linux-Betriebssystem verwaltet. Weiterhin stehen ein Gigabit-Ethernetport und 512 Megabyte RAM zur Verfügung.

Neben den Laufwerkseinschüben besitzt das Rackmount-Gehäuse auch drei USB-Ports, um zusätzlich externe Festplatten oder Festspeicher anzuschließen. Auch USB-Drucker lassen sich zentral zur Verfügung stellen.

Die Festplatten lassen sich im laufenden Betrieb austauschen oder neu konfigurieren. Per Telnet, SSH oder HTTPS lassen sich Betriebsparameter der einzelnen HDDs überwachen. Auch Backup-Software ist im Lieferumfang enthalten.

Das Gehäuse ist ohne Festplatten für 680 Euro Listenpreis erhältlich.

(ID:2013212)