19-Nanometer-NAND und neue Power Architecture

OCZ Technology aktualisiert Enterprise-SSD Deneva 2

| Redakteur: Nico Litzel

OCZ Technology bietet die Deneva-2-SSDs wahlweise mit 120, 240 Gigabyte und 480 Gigabyte an. Die Preise beginnen bei etwa 178 US-Dollar und enden bei 591 US-Dollar.
OCZ Technology bietet die Deneva-2-SSDs wahlweise mit 120, 240 Gigabyte und 480 Gigabyte an. Die Preise beginnen bei etwa 178 US-Dollar und enden bei 591 US-Dollar. (Bild: OCZ Technology)

OCZ Technology hat die für den professionellen Einsatz konzipierten SSDs der Deneva-2-Reihe überarbeitet. In den aktuellen 2,5-Zoll-Enterprise-SSDs verbaut das Unternehmen jetzt 19-Nanometer-MLC-NAND. Darüber hinaus bieten die neuen Modelle eine vollkommen überarbeitete, für Server Backplanes optimierte Stromversorgungsarchitektur.

OCZ Technology setzt bei den SATA-6Gb/s-SSDs der Deneva-2-Reihe auf Multi-Level Cell NAND, der in einem 19-Nanometer-Prozess gefertigt wird. Daneben hat OCZ die Stromversorgungsarchitektur von Grund auf neu entwickelt und auf den Einsatz mit Server Backplanes optimiert. Dadurch könnten die Geräte besser mit Stromschwankungen und -spitzen umgehen, erklärt das Unternehmen.

OCZ setzt wie bereits bei der vorangegangenen Generation auch bei den überarbeiteten Geräten auf LSIs Sandforce-Controller SF-2281. Eigenen Angaben zufolge erzielen die Geräte der neuen Generation eine Geschwindigkeit von bis zu 550 Megabyte pro Sekunde beim Lesen und beim Schreiben von bis zu 520 Megabyte pro Sekunde. Daneben leisten die SSDs beim Lesen bis zu 45.000 IOPS und beim Schreiben von bis zu 34.000 IOPS (jeweils 4K-Blöcke). Weitere Funktionen, darunter ein Data Fail Recovery, ein intelligentes Blockmanagement oder Wear Leveling, runden die Deneva-2-SSDs ab.

Die neue Deneva-2-Reihe ist nach Angaben von OCZ Technology ab sofort verfügbar. Das Unternehmen bietet die Geräte wahlweise mit 120 Gigabyte Kapazität (Modell D2CSTK251M3T-0120), 240 Gigabyte Kapazität (D2CSTK251M3T-0240) und 480 Gigabyte an (D2CSTK251M3T-0480).

Die Preise liegen bei der kleinsten Version bei etwa 178 US-Dollar. Für die Versionen mit 240 und 480 Gigabyte sind in etwa 324 und 591 US-Dollar zu veranschlagen. Preise in Euro stehen derzeit noch nicht fest. Weitere Informationen zu den Deneva-2-SSDs stellt OCZ im Web bereit.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42330165 / SSD)