Suchen

Quadcore-System mit vier Bays Qnap stellt Thunderbolt-3-NAS vor

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Rainer Graefen

Mit dem TS-453BT3 bringt Qnap sein erstes NAS mit Thunderbolt-3-Schnittstelle auf den Markt. Das Tower-System bietet Platz für vier Laufwerke und zwei SDDs.

Firma zum Thema

Das Qnap TS-453BT3 richtet sich vor allem an Medienschaffende.
Das Qnap TS-453BT3 richtet sich vor allem an Medienschaffende.
(Bild: Qnap)

Als Grundlage für das NAS dient ein Intel Celeron J3455 mit vier Rechenkernen und bis zu 2,3 Gigahertz Taktfrequenz. Zudem sind 8 Gigabyte DDR3L-SODIMM-RAM an Bord. Die QM2-PCIe-Karte ist vorinstalliert und ermöglicht SSD-Caching sowie den 10GbE-Einsatz mit Lesegeschwindigkeiten von bis zu 695 Megabyte pro Sekunde.

Zudem bietet das TS-453BT3 zwei Thunderbolt-3-Ports, über die das System Daten mit bis zu 603 Megabyte pro Sekunde liest. Ein Thunderbolt-to-Ethernet-Konverter ist ebenfalls verbaut. Er ermöglicht den Zugriff auf 10GbE-Netzwerkressourcen über die Thunderbolt-Schnittstelle.

Anschlussfreudiges NAS

Im Tower-Gehäuse finden vier 2,5- oder 3,5-Zoll-Festplatten Platz. Zudem sind zwei Steckplätze für M.2-SATA-SSDs vorhanden. Zur weiteren Schnittstellenausstattung zählen zwei Gigabit-LAN-Ports, zwei 4K-fähige HDMI-1.4b-Ausgänge sowie fünf USB-3.0-Anschlüsse.

Das NAS unterstützt blockbasierte Snapshots. Bei einem Ausfall oder Ransomware-Angriff lassen sich die gesicherten Daten in wenigen Schritten wiederherstellen. Das integrierte OLED-Display informiert über den aktuellen Betriebszustand. Zudem wird kostenlos die RM-IR004-Fernbedienung mitgeliefert.

Preis und Verfügbarkeit

Qnap bietet die TS-453BT3-Serie ab sofort an. Die Preise beginnen bei 949 Euro inklusive Mehrwertsteuer.

(ID:44965969)