Mobile-Menu

Synology HD6500 Rackmount-Speicherserver für hohe Ansprüche

Von Martin Hensel

Anbieter zum Thema

Mit dem HD6500 hat NAS-Spezialist Synology ein leistungsfähiges und skalierbares Rackmount-Speichersystem vorgestellt. Es ist für Anwendungen im Petabyte-Bereich konzipiert und lässt sich unkompliziert erweitern.

Das Synology HD6500 ist auch anspruchsvollen Einsatzszenarien gewachsen.
Das Synology HD6500 ist auch anspruchsvollen Einsatzszenarien gewachsen.
(Bild: Synology )

Als Basis des 4HE-Systems dienen zwei Xeon-Silver-4210R-Prozessoren von Intel. Sie verfügen über jeweils zehn Kerne und arbeiten mit einer Taktfrequenz von bis zu 3,2 Gigahertz. Synology verbaut 64 Gigabyte an DDR4-ECC-RDIMMs als Arbeitsspeicher, die sich bei Bedarf auf bis zu 512 Gigabyte erweitern lassen. Auf den vier Höheneinheiten finden insgesamt 60 Hot-swap-fähige 3,5-Zoll-SAS-Festplatten Platz. Über Expansionseinheiten sind insgesamt bis zu 300 Laufwerke an einem System möglich. Zudem liefert Synology zwei 2,5-Zoll-SATA-SSDs als Systemlaufwerke mit.

Der Netzwerkanschluss erfolgt über zwei Gigabit- und zwei 10-Gigabit-Ethernet-Ports. Zusätzlich ist ein weiterer Gigabit-Anschluss für Out-of-Band-Verwaltung und Datenübertragung an Bord. Weitere Netzwerkkarten lassen sich über insgesamt vier PCIe-Steckplätze ergänzen, davon jeweils zwei mit 8 und 16 Lanes. Automatischer Failover zwischen den Netzwerk-Ports wird unterstützt. Externe Geräte lassen sich über jeweils zwei USB-3.2-Gen1- und Mini-SAS-HD-Anschlüsse nutzen. Vier Systemlüfter sorgen für die Wärmeabfuhr, redundante Netzteile für die Stromversorgung.

Zuverlässig und flexibel

Laut Synology eignet sich das HD6500 vor allem für vollständige Systemsicherungen, Videonachbearbeitung und große Überwachungssysteme sowie langfristig gespeicherte Daten. Die sequentielle Lese- und Schreibleistung liegt bei über 6.600 Megabyte pro Sekunde. Das Btrfs-Dateisystem unterstützt standardmäßig Volumes mit bis zu einem Petabyte Größe. Zudem bietet es fortschrittliche Snapshots, Wiederherstellung auf Datei- und Ordnerebene, konfigurierbare Speicherkontingente, Reparaturfunktionen und Inline-Komprimierung.

Synology bietet für die HD6500 etliche Tools zur Anpassung an individuelle Anforderungen an. Dazu zählt etwa High Availability für ein schnelles Failover zwischen zwei identischen HD6500-Systemen in einem Aktiv-Passiv-Cluster. Active Insight sorgt für Überblick über Leistung und Systemzustand. Backup und Wiederherstellung werden von der Active Backup Suite, Snapshot Replication, Hyper Backup und C2 Storage für Hyper Backup abgedeckt. Die Synology Surveillance Station macht das HD6500 zu einer belastbaren Netzwerkvideorekorderlösung.

Verfügbarkeit

Das Synology HD6500 ist bereits im Markt verfügbar. Der aktuelle Preis liegt bei rund 17.250 Euro inklusive fünf Jahren eingeschränkter Garantie.

Aktuelles eBook

Das richtige NAS-Gerät für KMU

eBook NAS
eBook „NAS für KMU“
(Bild: Storage-Insider)

In den vergangenen Jahren haben Unternehmen mehr Daten generiert als je zuvor, und dieser Trend wird sicher so bald nicht abklingen. Für kleine und mittlere Unternehmen ist ein NAS-System (Network Attached Storage) eine der einfachsten Lösungen angesichts des rapide zunehmenden Datenaufkommens. Kapazität, RAM und Security sind nur einige der Aspekte, die beim Kauf zu beachten sind. In diesem eBook geben wir einen vollständigen Überblick und nennen die aktuell beliebtesten NAS-Systeme:

  • NAS – Speicher für den Mittelstand
  • Faktoren für die Auswahl eines NAS-Systems
  • Aktuelle beliebte NAS-Systeme

(ID:48454914)

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Data-Storage und -Management

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung