Vorinstallierte Appliance verfügbar

Scality bietet Object Storage auf HPE-Hardware

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Rainer Graefen

Scality setzt auf HPE-Hardware.
Scality setzt auf HPE-Hardware. (Bild: Scality)

Scality, Spezialist für Software-defined Multi-Cloud Storage, bietet ab sofort eine integrierte Lösung mit HPE-Hardware an. Sie kombiniert Scality RING Object Storage mit dem Apollo-4000-Server von HPE.

Laut Scality kann die Lösung durch eine optionale Installation auf HPE-Standardservern besonders schnell beim Kunden eingestetzt werden. Sie bringt eine neue einheitliche Verwaltungsschnittstelle sowie First-Call Response von HPE mit, um die Benutzererfahrung zu optimieren.

Das skalierbare Object-Storage-System wird vorinstalliert ausgeliefert, lässt sich wie eine Appliance in Betrieb nehmen und verfügt über umfangreiche Managementfunktionen. Laut Scality kombiniert es softwarebasierte Flexibilität mit hardwarebasierter Agilität bezüglich Time-to-Market. Kunden erhalten zudem einen zentralen Ansprechpartner.

Leistungsfähige Kombination

HPEs Apollo-4000-Serie ist für Storage im Petabyte-Bereich konzipiert. Scality nutzt die Variante Apollo 4510 Gen10. Es bietet auf vier Höheneinheiten mit Standard-Racktiefe eine Rohkapazität von 600 Terabyte. Die verfügbaren NVMe-Optionen sind ideal für die Speicherung von Metadaten in Scality RING geeignet, was die Hardwareeffizienz zusätzlich erhöht.

Zusätzlich ist die neue Scality-RING7-Software besonders gut für das Zusammenspiel mit der HPE-Hardware geeignet. Sie verfügt unter anderem über eine Administrationsoberfläche, die über die HPE-Smart-Array-Controllerkarten Statusberichte für Laufwerke liefert. Das Gesamtpaket wird von HPE Pointnext abgerundet, was einheitlichen weltweiten Support ermöglicht.

HPE Scalable Object Storage mit Scality RING unterstützt verschiedene ISV-Anwendungen, wie beispielsweise Bitmovin, Commvault, Open-Xchange (OX), ownCloud, Veeam und Veritas. Die Lösung ist ab sofort über das HPE-Netzwerk an globalen Resellern erhältlich.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45061086 / Speichersysteme)